digital

08.05.2015  10:50

FAZ-Herausgeber Werner D`Inka: "Steile Thesen machen noch keinen Journalismus"

FAZ-Herausgeber Werner D`Inka warnt vor einer "publizistischen De-Professionalisierung" des Journalismus. Blogs würden den Kriterien des Journalismus nicht genügen: "Ernstzunehmender Journalismus ist keine Heimwerker-Beschäftigung, sondern ein Beruf, der bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse verlangt und dessen Ansprüchen nicht jeder genügt,

der in einem Internet-Blog die Zeitgenossen mit möglichst steilen Thesen unterhält."
07.05.2015  11:21

RTL, ProSiebenSat1, Bertelsmann und Axel Springer: Medienkonzerne steigern Gewinne

Heute haben auch die großen deutschen Medienkonzerne ihre Zahlen für das erste Quartal 2015 veröffentlicht. So unterschiedlich RTL, ProSiebenSat1, Bertelsmann und Axel Springer auch aufgestellt sind - gemeinsam ist den vier Medienhäusern, dass sie auf Wachstumskurs sind.

Zu verdanken haben sie das dem Internet, jedoch nicht dem Online-Journalismus.
07.05.2015  09:59

"HuffPo"-Chefs Sebastian Matthes und Chernoy Jobatey: "Deutschland ist ein Bloggerland"

Geburtstage sind etwas Feines - vor allem jene, die man einfach so mitfeiern darf: Sebastian Matthes, Chefredakteur der deutschen "Huffington Post", sowie deren Herausgeber Cherno Jobatey feiern derzeit in New York das zehnjährige Bestehen der US-"HuffPo". International steigt dazu eine weltweite Blog-Aktion, in der Prominente darüber spekulieren, wie die Welt in zehn Jahren aussehen wird. 

Im kress.de-Interview ziehen die deutschen Macher Bilanz und verraten, was kurzfristig und in den nächsten zehn Jahren bei der "HuffPo" aus dem Hause Tomorrow Focus besser werden muss...
07.05.2015  08:43

Einstweilige Verfügung gegen "Spiegel Online": Gericht untersagt Details zu Dussmanns Krankenzustand

Das Landgericht Köln hat es "Spiegel Online" untersagt, bestimmte Aussagen über den verstorbenen Unternehmer Peter Dussmann zu verbreiten, als er im Krankenhaus lag. Anstelle den Artikel "Familienfehde der Superreichen: Dussmann-Erben streiten um Millionvermögen" zu überarbeiten,

hat "Spiegel Online" den Artikel zuerst komplett zurückgezogen und auch aus seinem Archiv entfernt.
06.05.2015  23:49

Job des Tages: Senior Content Manager (m/w) in Köln gesucht

meinestadt.de sucht einen Senior Content Manager (m/w) in Köln am Waidmarkt. Du bist ein echter Onliner und möchtest das beste und reichweitenstärkste regionale Online-Angebot für die lokale Stellensuche maßgeblich mitgestalten und vorantreiben? Dann bewirb Dich", heißt es in der Stellenanzeige.

Bewerber können mindestens drei Jahre einschlägige Erfahrung in digitalen Redaktionsumfeldern (idealerweise im Umfeld von online Jobbörsen) vorweisen...
06.05.2015  12:54

Job des Tages: Verkaufsleiter (m/w) in Eugendorf-Salzburg gesucht

Der Medienfachverlag Oberauer sucht einen Verkaufsleiter (m/w, Vollzeit) für den Verlagsstandort Eugendorf-Salzburg zum sofortigen Eintritt. Bewerber verfügen über Führungskompetenz und Führungserfahrung, mehrjährige Erfahrung im Verkauf (vorzugsweise in der Kommunikations- bzw. Medienbranche),

die Fähigkeit MitarbeiterInnen motivierend zu führen und mit Menschen respektvoll umzugehen sowie ein "Herz" für den Journalismus und die Medienbranche.
05.05.2015  17:09

Rechtsanwalt Terhaag zum Skype-Sky-EU-Urteil: "Die Entscheidung geht ziemlich weit"

Der Internetdienst Skype hat einen Markenstreit gegen den britischen Bezahlsender Sky in erster Instanz vor dem Gericht der Europäischen Union verloren. "Die Richter sahen eine zu große Ähnlichkeit in Bild, Klang und Begriff der beiden Unternehmensbezeichnungen. Deshalb bestehe aus ihrer Sicht die Gefahr einer Verwechslung", erklärt Rechtsanwalt Michael Terhaag. Das sei ein harter Schlag für Skype.

Warum Terhaag findet, dass die Entscheidung "ziemlich weit geht"...
05.05.2015  13:28

Umfrage auf dem European Newspaper Congress: 150 Millionen Euro von Google – ein Deal mit Zukunft?

Klare Worte hat kress.de-Herausgeber Johann Oberauer zum Start des European Newspaper Congress in Wien gesprochen - die 150 Millionen Euro, die Google den Medienhäusern für Kooperationen geben will, seien nichts anderes als "Schweigegeld". Google kenne nur ein Ziel - Google selbst.

Was Teilnehmer des European Newspaper Congress zum Google-Deal sagen...
05.05.2015  13:07

"Verantwortlicher Datenjournalismus": ZDF schaltet "Lobbyradar" an

In Berlin gibt es mehr als 600 Bundestagsabgeordnete und fast zehnmal so viele Lobbyisten. Viele sehen in ihnen die wahren Strippenzieher. Das ZDF will nun transparent machen, wer zum Netzwerk der Macht gehört. Die Mainzer haben dafür die Datenbank "Lobbyradar" gestartet. ZDF-Online-Chef Eckart Gaddum: "Das Lobbyradar filtert Fakten. Es legt für den Bürger offen, was mancher Akteur gerne verborgen hält."

So könne verantwortlicher Datenjournalismus einen wichtigen Beitrag zu Transparenz und Kontrolle politischer Prozesse leisten.
04.05.2015  12:09

European Newspaper Congress in Wien: Was Johann Oberauer Verlagen im Umgang mit Googles Digital-Initiative rät

"Anstatt Geld von Google zu nehmen, läge es nicht an uns, selbst Geld in die Hand zu nehmen - und damit ein Leseförderprogramm für Google einzurichten. Für europäische Gesetzestexte - und für unser Wertesystem": Verleger Johann Oberauer hat seine Rede zur Eröffnung des European Newspaper Congress in Wien der "Nachricht des Jahres" gewidmet, der von Google ins Leben gerufenen "Digital News Initiative". Oberauer betonte, dass die Zukunft der Verlage "zuallerletzt vom Geld abhängt":

"Unsere Zukunft findet in unseren Köpfen und Herzen statt. Unsere Kreativität ist letztlich entscheidend und unser Mut"...

Köpfecharts