digital

28.07.2015  11:03

Ranking auf kressbeta: Tilo Jung ist die stärkste Marke unter den Journalisten

Vor einer Woche fragte die kressbeta-Redaktion die Nutzer mithilfe des neuen Tools kressbeta, welche Journalisten starke Marken sind. Lange sah es so aus, als würde Richard Gutjahr das Rennen machen. Bis Kai Diekmann, Jan Böhmermann und Tilo Jung aufholten. Diese kress Challenge geht an Tilo Jung.

Was er und Gutjahr zu dem User-Voting sagen...
28.07.2015  09:45

Bis Freitag werden noch Vorschläge angenommen: Wer sind die zukunftsweisenden Digitalmanager?

Mitte September versammelt sich wieder die Cremè de la Cremè der internationalen Digitalwirtschaft anlässlich der dmexco in Köln. Der kressreport nimmt dieses Event zum Anlass, die interessantesten Persönlichkeiten der Digitalszene im deutschsprachigen Raum und deren spannendste Projekte vorzustellen.

Wir fragen Sie: Wer darf auf dieser Liste nicht fehlen?
27.07.2015  17:11

Zusammenarbeit mit SWR: LeFloid, Frodo und RobBubble präsentieren "1080NerdScope"

Der SWR startet ein Gaming-Format mit Florian Mundt alias LeFloid, Max Krüger alias Frodoapparat und Robin Blase alias RobBubble. Die YouTuber moderieren zu zweit im Wechsel "1080NerdScope". Ab 1. August laufen die 15 Folgen immer samstags auf dem YouTube-Kanal "Doktor Froid" und ab dem 4. August dienstags um 22.45 Uhr in EinsPlus.

Was das Moderatoren-Trio vorhat...
27.07.2015  13:06

Job des Tages: Ressortleiter Online/Stellv. Chefredakteur (m/w) in Waiblingen gesucht

Der Zeitungsverlag Waiblingen sucht spätestens zum 1. Januar 2016 einen Ressortleiter Online/Stellv. Chefredakteur (m/w). In dem Medienhaus erscheinen die "Waiblinger Kreiszeitung", die "Schorndorfer Nachrichten", die "Winnender Zeitung" und die "Welzheimer Zeitung". Künftig will der Zeitungsverlag Waiblingen das Internet-Angebot "zvw.de" weiterentwickeln - mit digitalen Erzählformen, einem Paid-Content-Konzept und einem neuen lokalen Videoportal.

Dazu wird eine Online-Redaktion gegründet.
24.07.2015  11:04

Job des Tages: Online Fashion Writer (m/w) in Hamburg gesucht

Hazine, das innovative neue Premium-Modemagazin in Digital-Form, möchte durchstarten und seine Reihen schließen: Deswegen wird für den Redaktionssitz in Hamburg ab sofort ein Online Fashion Writer (m/w) gesucht. Voraussetzung für die Glamour-Tätigkeit ist, dass man englischer Muttersprachler ist. Außerdem werden die erforderliche Leidenschaft für die Mode- und Design-Industrie erwartet.

Womit sich Ideal-Bewerber für die Stelle empfehlen können...
23.07.2015  12:25

Neue Impulse für die Digital-Unit: Thomas Klose ist Executive Creative Director bei Bartenbach

Die Mainzer Agentur Bartenbach hat ihre Kreation verstärkt. Thomas Klose (42) ist ab sofort als zweiter Executive Creative Director für das Team aktiv. Sein Thema: Die Zukunft der digitalen Markenführung und das Interface als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

Klose kommt von Camao, wo er zuletzt die Kreation neu aufgestellt und für Kunden wie BMW, Amazon und Lavazza gearbeitet hat.
23.07.2015  11:34

Digitale Kampagne "Sky Sweethearts": Sky wirbt mit Marcel-Reif-Enkel und anderen coolen Kids

Ab kommenden Freitag rollt in der 2. Fußball Bundesliga wieder der Ball - eine Etage höher geht's im August wieder rund. Endlich, werden Fußballfans sagen. Dieses Gefühl - Vorfreude - stellt Sky in das Zentrum seiner diesjährigen Bundesliga-Kampagne. Dabei sind sehr junge Ausgaben bekannter Sky-Gesichter in typischen Produktionssituationen zu sehen.

Der Enkel von Marcel Reif ist auch dabei.
23.07.2015  11:33

Job des Tages: Editor-in-Chief / Fashion Director (m/w) in Hamburg gesucht

Noch mehr Glitzerlicht: Hazine möchte eine weltweit führende Mode-Medienmarke werden. Zum Aufbau des innovativen Premium-Digitalmagazins in Hamburg wird nun ein Editor-in-Chief / Fashion Director (m/w) gesucht. Ideale Bewerber - English-Native-Speaker oder Billinguals - führen das englischsprachige Redaktionsteam und sind in der Modeszene bestens vernetzt.  

Welche Aufgaben auf die Digital-Fashionistas zukommen und welche Erfahrungen Hazine voraussetzt...
23.07.2015  10:00

Jung, mobil und nicht so ernst: Funke will im Herbst Regionalportale starten

Die Funke Mediengruppe will ab Herbst an einigen Standorten zusätzlich zu den etablierten Online-Auftritten ihrer Tageszeitungen Nachrichten-Sites starten. Das kündigte Funkes Digital-Chef Stephan Thurm im Gespräch mit kress.de an.

"Wir bieten unseren Standorten einen Baukasten für Stand-Alone-Regionalportale neben den markennahen Portalen an", sagte er...
22.07.2015  16:02

Wolf Schneider kommentiert: "Journalisten dürfen zu bad news ein gutes Gewissen haben"

Zur Freude der kress-Crew hat sich auch Wolf Schneider in die Branchendiskussion um das Buch "Constructive News" von Ulrik Haagerup eingeschaltet. Einem Kommentar auf kress.de ließ der ehemalige Leiter der Henri-Nannen-Schule eine ausführliche Einordnung folgen.

Wolf Schneider findet, dass Journalisten zu bad news - "falls sie korrekt sind" - durchaus ein gutes Gewissen haben dürfen. Wie er zu diesem Urteil kommt...
  • 04.08.2015 14:22
     meint zu:
    Media 4 Equity. Bahnbrechende Idee ... Und überhaupt: wie groß wird das Interesse junger, kreativer Start-Ups sein sich Anteile für ausschließlich Printwerbung abluchsen zu lassen?! ich behaupte... mehr...
  • 31.07.2015 20:08
     meint zu:
    Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. Manchmal schäme ich mich für "Kollegen", die bar jeder Vernunft und jeden Anstandes die Veranstaltung behindern und sich auch nicht durch höfliche Hinweise... mehr...
  • 31.07.2015 16:00
     meint zu:
    Manche Kunstler scheinen nicht mehr zu wissen wo sie herkommen und durch was sie bekannt wurden. Ohne Presse und Fotos wären sich rein gar nichts. Mehr kann man zu solch einem Schwachsinn nicht sagen. mehr...
  • 30.07.2015 17:03
     meint zu:
    Woher kommen denn die Informationen zu Entlassungen im Druckzentrum Essen? Habe das Anfang Juni besichtigt... Da sprach der "Führer" beim Rundgang noch davon das wohl in Kürze neue Maschinen bestellt... mehr...
  • 29.07.2015 19:25
     meint zu:
    War selbst in den siebziger und achtziger Jahren als Tourmmanager unterwegs: Die meisten Fotografen sind eine wahre Pest. Sie stören nur und oft und gerne. Auf Bitten, die Bühne zu verlassen (die... mehr...

Köpfecharts