Torsten Zarges

Torsten Zarges

Chefreporter
DWDL.de GmbH

Lukasstr. 16a
50823 Köln
Deutschland
Fon:
+49 221 52 00 57
Fax:
+49 221 302 372 55
E-Mail:
Nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
Website:
http://www.dwdl.de

Dieser Kopf ist momentan in der
Top100 der meistgeklickten Köpfe

Geburtstag
5.1.1975
 

Berufsweg
1993-94 Westfälische Rundschau, Dortmund; 1994-98 Medien-Autor FOCUS; 1996-99 WDR Köln; 10/1998-06/2013 kress-Korrespondent Köln; seit 2004 Inhaber Zarges|creative talent connection. Ehrenämter: Grimme-Preis - Mitglied der Jurys/Nominierungskommissionen seit 2004; Rose d'Or Montreux/Luzern - Präsident der Presse-Jury 2000-2006; Deutscher Comedypreis - Jurymitglied 2011/12; Deutscher Radiopreis - Vorsitzender der Jury seit 2012
 

Ausbildung
Studium Journalistik & Politologie, Universität Dortmund; Volontariat Westdeutscher Rundfunk Köln
 

Hobbys

Beiträge mit Torsten Zarges



Kommentare von Torsten Zarges

  • 14.02.2013 10:07

    Kommentar zu Beitrag "Bachelor" ist stärker als die Champions League

    Vielen Dank für die aufmerksame Beobachtung! Aber in diesem Fall ist die Headline völlig richtig. Denn mit 2,51 Mio vs. 2,32 Mio. liegt die absolute Reichweite des "Bachelors" in der Zielgruppe 14-49 höher als die der Champions League, mit 20,3% vs. 19,4% auch der Marktanteil. Die von Ihnen angesprochenen Verhältnisse in der Zielgruppe 3+ stehen ebenso in unserem Text. Der TV-Markt kennt eben mehrere Wettbewerbsdisziplinen.
     
  • 23.01.2013 17:35

    Kommentar zu Beitrag kress kürt die wichtigsten TV-Manager unter 40

    Danke schön! ;-)
     
  • 23.01.2013 14:42

    Kommentar zu Beitrag kress kürt die wichtigsten TV-Manager unter 40

    Liebe Frau Bongertz, genau, die sog. werberelevante Zielgruppe ist gemeint - auch wenn die selbstverständlich nicht für alle ultimativ ist. Manche Private bemühen sich, gezielt ältere Zuschauer anzusprechen, die Öffentlich-Rechtlichen versuchen ein bisschen jünger zu werden. Darum soll's bei unserem Ranking aber gar nicht gehen. Wir wollen die Macher unter 40 in den Vordergrund stellen, die sonst nicht ständig in den (Branchen-)Schlagzeilen sind und evtl. die Chefs der Zukunft sein könnten.
     
  • 22.01.2013 20:41

    Kommentar zu Beitrag kress kürt die wichtigsten TV-Manager unter 40

    Wir wollen niemanden ersetzen und auch nicht dazu aufrufen. Eher geht es darum, ein Licht auf jüngere TV-Köpfe zu werfen, die das aufgrund ihrer Leistung verdient haben. Was wir auch nicht vorhaben, ist eine Diskussion um "zu alt", "zu jung" oder "welche Zielgruppe ist die richtige?". Das würde den Spaß an einem solchen Ranking verderben, das ja auch eine spielerische Komponente hat. Nach der unglaublichen Mail-Flut der ersten paar Stunden zu urteilen, haben unsere Leser das verstanden. Danke!!!
     
  • 21.11.2012 20:59

    Kommentar zu Beitrag Mega-Vermarkter soll Tageszeitungen stärken

    Ist zunächst rein print-basiert. Die Entwicklung eines Crossmedia-Angebots ist laut Medienhaus Deutschland im zweiten Schritt für 2013 geplant.
     
  • 12.04.2012 11:46

    Kommentar zu Beitrag Sky schafft fast 10% Marktanteil

    Da es sich hierbei um IPTV handelt, ist die Nutzung nicht im GfK-Panel erfasst.
     
  • 17.11.2011 14:39

    Kommentar zu Beitrag Die ProSieben-"Borgias" stürzen ab

    @Felix: Die Werte, die Sie meinen, beziehen sich auf die 11-sekündige Vorklappe, in der Harald Schmidt direkt nach "Keinohrhasen" für seine Gäste geworben hat. Die "Harald Schmidt Show" selbst lag dann im Durchschnitt bei 9,0% (14-49) bzw. 6,0% (Gesamtpublikum).
     
  • 10.11.2011 12:50

    Kommentar zu Beitrag Skandal-Sippe schlägt Kerner-Quiz

    Lieber Herr Bauer, wir haben gar nicht behauptet, dass die erste ProSieben-Folge erfolgreicher war als die erste ZDF-Folge. Die Zahlen sind ja auch eindeutig: 12,8% (14-49) beim ZDF, 12,2% bei ProSieben. Der Unterschied ist nur, dass wir bei "Borgia" (ZDF) eben schon mehr wissen als nur einen Einzelwert, weil die Serie ja komplett gelaufen ist. Warten wir also ab, wie sich "Die Borgias" (ProSieben) in den nächsten Wochen entwickeln. Was "sein darf" oder nicht, haben wir nicht zu entscheiden.
     

Torsten Zarges arbeitet hier:

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf "kress.de" und legen in der Personen-Datenbank "kressköpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit ihrem Köpfe-Profil können Sie sich auf "kress.de" - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem auch im Netz leicht auffindbar.