Hannes Hartung

Dr. Hannes Hartung

Rechtsanwalt, Gutachter, Autor, Lehrbeauftragter
Managing Partner
THEMIS Rechtsanwälte Steuerberater

Residenzstraße 24
Deutschland
Mobil:
0049 170 771 7773
Fon:
0049 89 99 01 83 00
Fax:
0049 89 22 12 17
E-Mail:
Nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
Website:
http://www.themispartners.de

Geburtstag
7.3.1973
 

Berufsweg
Hannes Hartung, Dr. iur., Rechtsanwalt und Gründer der europäischen Kanzleikooperation THEMIS, einer Kanzlei für Kunst, Kultur, Restitution und Private Clients in München, Berlin, Hamburg, Wien und Zürich. Zu seinen Mandanten zählen Museen, Auktionshäuser, Galerien und Privatsammlungen.

Er vertrat und vertritt bekannte kunstrechtliche Fälle, so u.a. die Sammlung von Cornelius Gurlitt (so genannter „Schwabinger Kunstfund“), eine Sammlerin im Zuschreibungsdisput um die Russische Avantgarde, die Stadt München in der Diskussion um die „Sumpflegende“ von Paul Klee im Lenbachhaus, die ehemalige Besitzerin des „teuersten Teppichs der Welt“ und Künstler der East Side Gallery. Vor kurzem konnte RA Dr. Hartung die Eintragung von 524 Grafiken von Otto Dix aus der George Economou Collection in die Liste national wertvollen Kulturgutes verhindern.

Von 2006- 2011 war RA Dr. Hartung Lehrbeauftragter für internationales Kunstrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München, seit 2010 ist er Universitätslektor im Bereich „Internationale Aspekte des Kunstrechts“ an der Karls-Franzens- Universität Graz. Seit 2014 nimmt er zudem einen Lehrauftrag für Kunst- und Kulturrecht an der juristischen Fakultät Fernuniversität in Hagen mit Prüferbestellung für Bachelor- und Seminararbeiten wahr.

2011 wurde er zum Mediator beim Internationalen Museumsbund (ICOM-WIPO Mediator) berufen. Zahlreiche Veröffentlichungen, Lehrtätigkeiten und Vorträge zum Kulturgüterschutz und zur Kunstrestitution, u.a. das Werk Kunstraub in Krieg und Verfolgung, Berlin 2005 (ausgezeichnet mit dem Carl-Sonnenschein-Preis) und in 2015 drei Bände für das Collector´s know-how von der Kunstversicherung Mannheimer Artima. Im Sommer 2015 wird das von Dr. Hartung verantwortete Kapitel Kunstrecht in dem bekannten Vertragshandbuch Wirtschaftsrecht bei C.H. Beck erscheinen.


 

Ausbildung
Rechtsanwalt seit 2002

Lehrbeauftragter an der LMU München 2006-2011,
an der KFU Graz seit 2010, an der Fernuniversität in Hagen seit 2014


Fachanwaltslehrgänge Urheber- und Medienrecht
und Steuerrecht

ICOM- WIPO Mediator


Einführungsseminar Kunst und Recht im WS 2007/2008 und Departmentseminare „Der Künstler und sein Recht“ im SS 2008, WS 2008/2009 und im Seminar "Kultur in der rechtlichen Praxis" im SS 2009 und SS 2010 an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Gesamtverantwortung für den juristischen Teil des Studiengangs „Master of Arts Management and Administration“ an der LMU München, Department Kunstwissenschaften.

 

Organisationen
Rechtsanwaltskammer & Anwaltsverein München

Kulturkreis der deutschen Wirtschaft
Kulturpolitische Gesellschaft
Professional Advisors to the International Art Market (PAIAM)
PIN Freunde der Pinakothek der Moderne
Deutsche Burgenvereinigung

Deutsch israelische Juristenvereinigung
Rotary Club München Martinsried

 

Hobbys
Kunst, Literatur, Musik (Gesang)

Dr. Hannes Hartung arbeitet hier:

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf "kress.de" und legen in der Personen-Datenbank "kressköpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit ihrem Köpfe-Profil können Sie sich auf "kress.de" - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem auch im Netz leicht auffindbar.