Felix Mohring

Felix Mohring

Bachelor of Arts
Journalist, Publisher, Autor
Black Feathers Media

Schmiedegang 1
Deutschland
E-Mail:
Nur für eingeloggte Benutzer sichtbar

Geburtstag
11.5.1990
 

Berufsweg
2007-2012 Autor bei Sarturia Verlag e.K. Autoren Service
2007-2011 Mitglied im PR- und Marketingteam von Sarturia Verlag e.K. Autoren Service
2009-2011 Sportredakteur Magdeburger Nachrichten
2009-2011 Leitung Sportredaktion
2010-2013 stellvertretender Chefredakteur Magdeburger Nachrichten
2010-2012 freier Mitarbeiter Rems-Zeitung
2011-2012 Chefredakteur heldengalerie.net
2012-2013 Leitung Facebookseite heldengalerie.net
Mai-Juli 2012 Redaktionspraktikum kress.de
November 2012 -April 2013 PR-Praktikum bei Daedalic Entertainment
seit Mai 2013 Freier Journalist, Autor und PR-Publisher für u.a. Gameswelt.de und den Autoren Dane Rahlmeyer
seit Juni 2013 Redaktionsvolontariat bei New Business Verlag GmbH & Co KG
seit August 2014 Chefredakteur von NonPlayableCharacters (www.npconline.de)
 

Ausbildung
Abschluss Bachelorstudium Journalistik/Medienmanagement an der Hochschule Magdeburg-Stendal 2012 mit der Bachelorarbeit "Wer wacht über die Wächter? - Die Bedeutung des Medienjournalismus in Deutschland"
Absolvent Akademie für Publizistik Volontärskurs April 2014
 

Organisationen
Forum for European Journalism Students (FEJS)
1. SC Norderstedt (Basketballcoach)
 

Hobbys
Pen&Paper Rollenspiele entwickeln und spielen
Basketball coachen und spielen
Gaming
Fiktive Geschichten im Sci-Fi- und Fantasy-Bereich schreiben

Kommentare von Felix Mohring

  • 25.02.2014 17:11

    Kommentar zu Beitrag GEMA-Sperrtafeln auf YouTube sind rechtswidrig

    Wenn YouTube nicht im vorauseilenden Gehorsam diese Sperrtafeln vorschalten würde, würde die GEMA die Videos eben doch sperren lassen. Die wichtigere Frage ist allerdings, warum Künstler ihre Videos nicht einmal selbst auf YouTube präsentieren dürfen? Ihnen ist idR durchaus bewusst, dass YouTube durch Werbung damit Geld verdienen kann (sofern man dies beim Upload gestattet). Dadurch fällt für die Musiker viel mehr eine Werbequelle weg, denn was sonst sind Musikvideos heutzutage noch?
     
  • 17.05.2013 10:44

    Kommentar zu Beitrag EuGH entscheidet - aber nicht mehr 2013

    Das ist mal wieder ein echt seltsamer Schritt. Wie Dominik schreibt, man doch einfach das Einbetten bei YouTube verhindern. Und mal ganz ehrlich: Wer denkt, wenn ein Facebookfreund ein Video postet, sofort, dass er/sie es gemacht hat. Das ist doch wirklich Blödsinn. Aber vieleicht klärt der EuGH das ja auch einfach endgültig, dass es nicht gegen das Urheberrecht verstößt, dann hat sich die Sache erledigt und wir sind einen weiteren Schritt in Richtung intelligentere Gesetzgebung im Internet.
     
  • 12.01.2012 13:49

    Kommentar zu Beitrag 4,81 Mio Fans feiern Kutcher-Debüt bei "Two and a Half Men"

    @Leslie: Die Folgen werden wieder besser. Allerdings sollte man dabei doch eher als Autor im Blick halten, dass die erste Folgen die entscheidenden sind. Wie dem auch sei. Fans von "Two and a half Men" sollten dabei bleiben. Kutcher muss sich erst "einleben".
     
  • 08.12.2011 15:16

    Kommentar zu Beitrag Bitkom und Gema einigen sich

    Kein Lichtblick für YouTube-Nutzer. Das ist ärgerlich, da die Einschränkung der GEMA teilweise schon extrem ist und kaum verständlich. Da werden doch tatsächlich Videos von Musikern geblockt, die Mozart oder Bach neu interpretieren. Verständlich ist das für mich eher weniger. Wenn die GEMA so weiter macht, macht sie sich nur noch unbeliebter bei dem deutschen Surfer.
     
  • 27.11.2011 15:51

    Kommentar zu Beitrag Lanz und Kerner sollen die besten Chancen haben

    War nicht vor all zu langer Zeit das allgegenwärtige Duo Joko und Klaas im Gespräch? Ich denke es machen sich viel zu viele Leute außerhalb des ZDF zu viele Gedanken über die Nachfolge.
     
  • 28.06.2011 09:41

    Kommentar zu Beitrag Schlechter Start für Sat.1-Ermittler "Schmidt & Schmitt"

    Genau das ist der richtige Weg für das ZDF jüngere Zuschauer zu ihrem Programm zu bringen. Wenn nun noch solche Topfilme, die auch wirklich so bezeichnet werden können, zu noch besseren Sendezeiten kommen, werden wohl noch mehr Jüngere ihren Weg zum ZDF finden. Bitte etwas mehr Mut beim ZDF und guten Sendungen und Filmen auch gute Sendeplätze zusprechen.
     
  • 23.06.2011 13:12

    Kommentar zu Beitrag arte bringt Ordnung ins Programmschema

    Solange Arte weiterhin gutes Programm zeigt, sowohl im fiktiven als auch im nicht fiktiven, kann man dem Sender treu bleiben. Doch bitte nicht zu sehr auf Europa versteifen, denn speziell künstlerisch hochwertige japanische Filme habe ich immer sehr bei Arte geschätzt.
     
  • 21.06.2011 13:12

    Kommentar zu Beitrag Acht Zeitungsverlage klagen gegen ARD und NDR

    @neue zeiten: Im Prinzip gebe ich Ihnen vollkommen Recht. Das Problem für die Verlage ist nur, dass diese dann ihre Apps schlechter an den User bekommen. Die Tagesschau-App kann kostenlos angeboten werden, da sie von unseren Gebürhengelden finanziert wird. Private Verlage können sich das nicht leisten. Da fällt die Wahl des Users sofort auf die Tagesschau-App, gratis und kompetent. Da können die Privaten eben nicht mithalten. Deshalb die Aufgregung. Aber was dürfen die Ö-R dann überhaupt noch?
     

Felix Mohring mag die folgenden Spots und Anzeigen:

Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media
Carlton Draught





Kommentare:
Aufrufe:
1
29830
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media






Kommentare:
Aufrufe:
0
19972
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media






Kommentare:
Aufrufe:
1
23865
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media






Kommentare:
Aufrufe:
0
20058
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media






Kommentare:
Aufrufe:
0
27004

Felix Mohring arbeitet hier:

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf "kress.de" und legen in der Personen-Datenbank "kressköpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit ihrem Köpfe-Profil können Sie sich auf "kress.de" - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem auch im Netz leicht auffindbar.