Wolf-Dieter Herrmann

Wolf-Dieter Herrmann

Freier Journalist und Moderator

Charlottenstrasse 64
14467 Potsdam
Deutschland
Mobil:
0175 19 18 127
Fon:
0331 505 81 98
E-Mail:
Nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
Website:
http://www.wolfdieterherrmann.de

Geburtstag
1.4.1950
 

Berufsweg
RIAS BERLIN, Hörfunk. Sport-Reporter, Schwerpunkt Fußball und Eishockey.
RADIO BREMEN, Hörfunk. Redakteur, Moderator und Reporter für Sport und Unterhaltung (Morgenshow und Hafenkonzert)
RADIO BREMEN, Fernsehen. Moderator Unterhaltung.
SAT.1, Fernsehen. Moderator für Unterhaltung, Sport, Spiel, Politik, Talk, Frühstücksfernsehen!
DEUTSCHE WELLE FERNSEHEN. Moderator eines kulturpolitischen Journals.
Werktägl. 45 Min. Live.
NEUNLIVE, Fernsehen. "Greif an". 120 minütige Live-Quizshow mit sechs Studiokandidaten und Zuschauerbeteiligung.
FAB FERNSEHEN AUS BERLIN. Redakteur und Moderator eines täglichen NachrichtenJournals mit Boulevardteil. Werktägl. 60 Min. Live.
Jetzt: http://www.PotsdamFernsehen.de
Freie Veranstaltungen Information und Unterhaltung.
 

Hobbys
Interessen:
Politik, Sport, Kultur....

Kommentare von Wolf-Dieter Herrmann

  • 28.07.2013 12:41

    Kommentar zu Beitrag "Logische Konsequenz aus der Entwicklung des Marktes"

    "Solange ich als Mehrheitsaktionärin hier etwas zu sagen und mitzubestimmen habe, werden die Welt und Bild-Gruppe nicht angetastet." Und dann, sehr geehrte Frau Springer? Hier erzählt Axel Springer über das Werden "seines" Zeitungshauses. http://www.youtube.com/watch?v=uLbU8-bMU-I Spannend, für MitarbeiterInnen, LeserInnen, Vorstände, Aufsichtsräte.... Der Springer Verlag auf dem Weg zur digitalen "Shoppingmall": Volksautos, Volksreifen, Volksbrause, Volksbier, Volks.... JOURNALISMUS?!!
     
  • 02.07.2013 20:03

    Kommentar zu Beitrag Rolf Westermann nicht mehr Nachrichtenchef der "Bild"

    Springer-Chef Döpfner: "Jeder Redakteur will hinter seinem Artikel ein Plus haben" Wirklich Jeder?! Jede?!
     
  • 07.06.2013 17:28

    Kommentar zu Beitrag "Trockenes Ablesen wie im koreanischen Fernsehen"

    @Wolfgang Messer Das ist lieb von Ihnen, Herr Messer. Wirklich lieb! Herr Kleber freut sich sicher.
     
  • 07.06.2013 13:08

    Kommentar zu Beitrag "Trockenes Ablesen wie im koreanischen Fernsehen"

    Schade um den Kollegen Kleber, wirklich schade. Er tut mir inzwischen leid. Liegt es an seinen Interviews mit Ahmadinedschad, mit Frau Merkel, an seinem Prompter der ihm ja immer häufigiger Probleme zu machen scheint, an der "günen Hölle" aus der er (sich) zu uns (ver-) spricht, oder nur an seiner "blauäugigkeit"....
     
  • 02.05.2013 21:33

    Kommentar zu Beitrag ZDF führt den fünften Monat in Folge

    KRIMI - KOCHEN - KURZWEIL! Die Rechnung des ZDF geht auf; je trivialer das Programm, desto höher die Quote!
     
  • 11.03.2013 14:11

    Kommentar zu Beitrag Schweiger ist die neue Nummer eins am "Tatort"

    Ich hab' es auch gewusst: Schweiger macht wach!!! Das Alt-Herren-Trio Lauke, Meyer und Hansen ist aufgeschrecht! Es wurde also Zeit für Schweiger. Wach - und tapfer - bleiben Männer!
     
  • 04.02.2013 11:57

    Kommentar zu Beitrag Gelungener Auftakt für Sat.1-Serie "Homeland"

    Toll, wirklich toll! Kress weist ausfühlich auf die TV-Quoten des Wochenendes hin. Wie wäre es, wenn Ihr, liebe KollegInnen, auch den Skandal dieses TV-Wochenendes thematisieren würdet: Bei der "Münchner Sicherheitskonferenz" wird mit hochkarätigen Vertretern aus zahlreichen Staaten Weltpolitik diskutiert und die Öffentlich-Rechtlichen Sender (PHÖNIX!) lassen ihre Live-Kameras aus um später "Häppchen" zu reichen. Ein Dokument der Ignoranz der zwangsfinanzierten Anstalten! Kein Thema für Kress!?
     
  • 08.01.2013 13:46

    Kommentar zu Beitrag "Gute Chance, öffentlich-rechtliches Profil zu schärfen"

    Fritz Pleitgen sagt, was auch Jörg Schönenborn weiß; jetzt ist nicht die Zeit das ZAHLENDE Publikum zu beschimpfen, sondern zu gewinnen. Das Wie ist ein Kinderspiel: Mehr Qualität zu besseren Sendezeiten; Kultur, Politik, Dokus, niveauvolle - auch leichte - (statt seichte!) Unterhaltung, raus aus der Nacht, rein in den Abend. Verzicht auf plätschernde Trivialität (Tages- und Vorabendprogramm!) Ich will nicht gleich vergessen, was ich eben gesehen habe, es darf mich gern weiter beschäftigen....
     

Wolf-Dieter Herrmann arbeitet hier:

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf "kress.de" und legen in der Personen-Datenbank "kressköpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit ihrem Köpfe-Profil können Sie sich auf "kress.de" - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem auch im Netz leicht auffindbar.