Reinhard Frank

Reinhard Frank

Dipl. Ing.
Freier Journalist
Sound-Source International

Freudenberger Weg 20
Deutschland
Mobil:
01522 1987 068
Fon:
49 04875 8 28
E-Mail:
Nur für eingeloggte Benutzer sichtbar

Geburtstag
27.2.1951
 

Berufsweg
Studium Fertigungstechnik. Spezialgebiet analoge Wiedergabetechniken. Parallel dazu bei Prof. Karl Lenzen an der TU Braunschweig Solistenkonzert und Orchester, Diplomierung. Start der freiberuflichen Tätigkeit als freier Fachjournalist für Hifi-Stereo-Audio-TV und "Hören" als Kulturtechnik., eigenes Testlabor. Arbeitsbereiche: Unterhaltungselektronik und Musik, u. a. in den Redaktionen fono forum, stern, Hör Zu, Stereo, VDI-Nachrichten; Buchautor. Seit 1990 Konzertberichterstatter für die Rendsburger Tagespost, beratende Tätigkeit für Kultur, Presse- und PR; CD-Produktionen. Seit 1994 im Bereich der Musikvermittlung tätig, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Firmen und Institutionen, Mitbegründer des KULTURNETZ Region Rendsburg, ElternMedienLotse, Kulturbeauftragter RD-ECK.
 

Ausbildung
Studium Fertigungstechnik mit BWL, begleitend Musik-Theorie, berufsbegleitende Fortbildungen. Schwerpunkte: Kulturelle Berichterstattung, Beratung und Fortbildung.
 

Organisationen
Kulturbeauftragter des Kreises Rendsburg-Eckernförde; Vorsitzender des Vereins Musiktherapie Rendsburg e.V.; Vorsitzender des Stiftungsrats Deutsche Gesellschaft Musikherapie; Vorsitzender des Musikvereins Rendsburg e.V., Gesellschafter der Akademie für kulturelle Bildung Nordkolleg Rendsburg GmbH, seit 2011 Inhaber der Agentur KULTURHELFER für inhaltliche sowie verwaltungstechnische Unterstützung von Einrichtungen, Vereinen und Verbänden im Bereich der Kultur. Mitglied im Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V., im Vorstand VHS Rendsburger Ring e.V. .

 

Hobbys
Hören und Zuhören als Kulturtechnik begreifen und fördern. Kultur selbst erleben. Alles, was mit Hören, Sehen, Sinnen und Erleben von Natur und Menschen sowie der Musikvermittlung und Steigerung der Empathie zusammenhängt.

Reinhard Frank arbeitet hier:

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf "kress.de" und legen in der Personen-Datenbank "kressköpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit ihrem Köpfe-Profil können Sie sich auf "kress.de" - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem auch im Netz leicht auffindbar.