Ralf E. Hansen

Ralf E. Hansen

Dipl. Betriebswirt
Consulter Medien & Entertainment
Medienconsulter

Ismaninger Straße
Deutschland
Fon:
+49 8092 9551
Fax:
+49 8092 9552
E-Mail:
Nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
Website:
http://medienconsulter.de
Status:
kressinsider

Dieser Kopf ist momentan in der
Top100 der meistgeklickten Köpfe

Geburtstag
26.6.1959
 

Berufsweg
- kaufmännische Leitung der Dependance München des Bauer Verlags von 1977 bis 1987 mit den damaligen Zeitschriften QUICK, BRAVO, PLAYBOY und Bauer TV; - Consulter 1987-1988; - kfm. und jur. Geschäftsleitung der montanamedia Holding nebst der 4 operativen Firmen montanamedia, medien Telegramm, Edition montana, Europhon von 1988 bis 2002; - Consulter für Entertainment & TV seit 1989; - Musikproduzent und Musikverleger seit 1992; - Personalberater für Medien und Entertainment , IHK Sachverständiger für Musikmedien, Drehbuchautor für Film und Fernsehen seit 2005, Medienheadhunter seit 2005
 

Ausbildung
Studium Betriebswirtschaft; Habilitation Betriebswirtschaft Schweiz; Studium Drehbuchautor für Film und Fernsehen
 

Organisationen
GEMA, VG Wort, GVL, IHK Sachverständiger,
 

Hobbys
Fotografie, Reisen, Musik, Sport, Oldtimer, Philosophie, Kunst

Kommentare von Ralf E. Hansen

  • 06.04.2014 11:28

    Kommentar zu Beitrag "Wetten, dass ..?" setzt mit 6,84 Mio zum Schlussspurt an

    Die einzige Person weltweit, die nicht von der NSA abgehört wird, ist Markus Lanz. Das Gelaber ertragen selbst die Amis nicht."
     
  • 06.04.2014 09:58

    Kommentar zu Beitrag ZDF stellt "Wetten, dass ..?" Ende 2014 ein

    Wovor soll man bitte Respekt haben ? Binnen Jahresfrist die Quote respektabel halbiert !!!!!!!! Wenn man beim ZDF intelligentes Ausstiegsmanagement betreiben würde, dann würde man die letzten drei Sendungen jeweils von einem anderen Moderator gestalten lassen. Dann hätte die letzte Sendung wieder eine ordentliche Quote.........
     
  • 24.03.2014 09:21

    Kommentar zu Beitrag Rundfunkbeitrag wird wohl erst zum 1. April 2015 gesenkt

    ...wenn es doch nur wursteln wäre Herr Jobig. Es ist schlichtweg ein Staat im Staate, unregierbar, unbeherrschbar, ein Moloch wie es keinen zweiten in dieser Republik gibt. auch mit neuen Konzepten können Sie niemals erfolgreich sein mit diesem kranken System, jeder wird scheitern.....es hilft wirklich nur eines...komplett zerschlagen
     
  • 20.03.2014 10:23

    Kommentar zu Beitrag "Wir wollen die Nummer eins werden"

    Ich habe diese Beobachtung auch gemacht, Focus.de liest sich besser, íst besser aufgemacht und ist auch mit den News schneller. Spiegel.de merkt man das Altkonservative immer noch an. Focus ist in Facebook schneller verlinkt.
     
  • 12.03.2014 20:46

    Kommentar zu Beitrag "Die Kreativen haben beim WDR nicht angeklopft"

    und haben Sie sich nie gefragt warum keiner anklopft Herrn Schönenborn ? Was ist wohl mit einem Senderverbund los, um den Deutschlands beste Kreative einen großen Bogen machen ? Wenn ich das hier ausspreche, weint der WDR....
     
  • 12.03.2014 09:44

    Kommentar zu Beitrag Geplanter Jugendkanal vor dem Aus?

    wenigstens mal eine schlaue Entscheidung der Politik, kein weiteres Geld in diese Sender zu pumpen, denn die Jugendkanalpläne waren nichts anderes als Alibiprojekte. Es fehlt aber die Konsequenz der Politik, wie in Israel, das komplette System zu zerschlagen. Dort wird soviel Geld verbrannt -das Geld der zwangsentmündigten Bürger - dass hundert Hoeneße nicht mitkommen würden...
     
  • 27.02.2014 17:43

    Kommentar zu Beitrag Jauch-Talk zweieinhalb mal so teuer wie "Maybrit Illner"

    lediglich die Minutenpreise ohne näher Details zu nennen, verbietet sich jegliche Kritik. Es ist kein Kunststück, das Jauch den teuersten Minutenpreis hat, er zahlt ja auch sämtliche Kosten (Miete, Team, Technik) selber, während es Talkshows gibt, wo der Sender wünscht, das seine ganze vorhandene Peripherie benutzt wird. Mal wieder Äpfel mit Birnen verwechselt......
     
  • 27.02.2014 12:17

    Kommentar zu Beitrag ProSiebenSat.1 legt gute Zahlen vor und geht einkaufen

    das klingt ja ziemlich gut und alle Medienschaffende beobachten diesen Weg. Wenn er gelingt, empfiehlt sich Herr Ebeling für die größte Herausforderung der Republik: die ARD zerschlagen und neu aufbauen........
     

Ralf E. Hansen mag die folgenden Spots und Anzeigen:

Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media
Skype
Skype




Kommentare:
Aufrufe:
0
13593
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media
RayBan





Kommentare:
Aufrufe:
0
14197
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media






Kommentare:
Aufrufe:
0
40507
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media

Johannes Nyholm




Kommentare:
Aufrufe:
1
48374
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media
McDonald's
McDonald's
Leo Burnett, USA



Kommentare:
Aufrufe:
0
36657
Produkt
Auftraggeber
Agentur
Produktion
Regie
Media
Pepsi Max





Kommentare:
Aufrufe:
0
34063

Ralf E. Hansen arbeitet hier:

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf "kress.de" und legen in der Personen-Datenbank "kressköpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit ihrem Köpfe-Profil können Sie sich auf "kress.de" - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem auch im Netz leicht auffindbar.