Heftthemen

kressreport Ausgabe 17/2014

kress meint

Der berühmte Aufruf „Schaut auf diese Stadt!“ gilt gemeinhin für Berlin. In der Medienbranche lohnt derzeit aber auch ein genauer Blick nach Zürich. Während führende deutsche Medienunternehmen an der Digitalisierung verzweifeln...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Twitterperlen

„Wo geht Pinocchio hin, wenn er krank ist? Zum Holz-Nasen-Ohrenarzt.“ Ich lache seit drei Tagen darüber. @inschka Schon clever diese Apple Watch! Die braucht man jetzt, damit man nicht ständig sein riesiges iPhone 6Plus aus dem...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Reklame von gestern

„Selbst ist der Mann“, heißt es auf dieser „Petra“-Anzeige aus dem Jahr 1967. Selbstständig sind aber auch die Leserinnen der Frauenzeitschrift, so lautete die – für damalige Verhältnisse wohl aufrüttelnde – Botschaft. Nur, wenn...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Smilie Cosmogut

„Intelligente Frauen, die ihre Ziele verfolgen, auf Spaß nicht verzichten und ihre Weiblichkeit selbstbewusst leben“, das ist die Kernzielgruppe, die die Bauer Media Group für ihre knapp 30 Jahre „junge“ Premium-Frauenzeitschrift...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Heulie Radio gaga

Bayern 3, war das nicht der Verkehrsfunk-Radiosender mit dieser unverwechselbaren Fanfare? Die Zeiten ändern sich, Bayern 3 setzt jetzt auf Maskottchen als Markenbotschafter. Sechs „Mixies“ (!) sollen den BR3-Claim „mein...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

spotschau Harte Schule

„Nothing Stops Serena“: Die Nummer 1 der Tennis-WeltranglisteSerena Williamshat gerade zum sechsten Mal dieUS-Opengewonnen. Mit ihrem 18. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier zog die 32-jährige Amerikanerin mit Tennis-Legenden...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Verlagsgruppe Handelsblatt 60 Seiten ohne Cash-Flow und Ebitda

Die VHB trennte sich vor Jahren von Supplements, doch nun bekommt ihr Flaggschiff wieder ein Beiboot: Im Oktober startet das „Handelsblatt Magazin“  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Spiegel/Focus Der Montag hat seine Schuldigkeit getan

„Spiegel“ und „Focus“ werden ab Januar 2015 samstags erscheinen. Auch die „WirtschaftsWoche“ gerät dadurch unter Zugzwang  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Bremer Tageszeitungen AG Wellengang an der Weser

Der designierte Chefredakteur Moritz Döbler will in Bremen viel bewegen  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

kress.de-Ranking Meistgeklickte Meldungen*

„Das hat der ganzen Branche geschadet“: Giovanni di Lorenzo über kopflose Medienmanager Deutscher Radiopreis 2014: Markwort spricht ein Machtwort Stefan Aust zur Führungskrise in Verlagen: „Guter Chefredakteur gibt inhaltliche...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

kress.de Leserkommentare

DJV warnt DW-Intendanten Limbourg: „Kein Kotau vor den Mächtigen in Peking“ Klaus Landfried: „Da die DW (und die anderen öffentlich-rechtlichen Sender) längst ihren täglichen Kotau vor dem USA-Imperium und seinen anderen...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

facebook.com/kress Leserkommentare

Neue Konzepte gesucht: Produzentenausschreibung für neuen „Fernsehpreis“ läuft Dirk Jung: „Ist es nicht süß: Da kommt die Ausstrahlung wieder einen Tag später und keiner will’s sehen, weil jeder, der sich dafür interessiert,...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

kress.de-Ranking Populärste Köpfe*

Katrin Eigendorf, Krisenreporterin beim ZDFAnne Meyer-Minnemann, ab Oktober "Gala"-ChefredakteurinSoheil Dastyari, Verlagsgeschäftsführer Gruner + Jahr DeutschlandConstanze van Overdam, neue NRW-Geschäftsführerin der...  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Welt und N24 Vorsichtige Annäherung

Axel Springer kaufte N24, doch dessen Integration ist komplexer als vermutet. Gemeinsam gearbeitet wird kaum, ein Zentralstandort ist derzeit kein Thema  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Neuromarketing Wie die Botschaft ins Gehirn dringt

Um die Wirkung von crossdigitaler Werbung zu testen, hat der Vermarkter Tomorrow Focus Media ein eigenes Hirnforschungslabor gegründet  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Casei Media „Das Marketing ist unser Feind“

Cassian von Salomon und Eiko Wachholz wollen mit ihrer Produktionsfirma den Beweis antreten, dass Webchannels lukrative Kanäle sein können  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Smart-TV Im Labor des rbb entsteht interaktives Fernsehen

„Berliner Mauer“ ist das neueste Vorhaben für HbbTV – mehr digitale Programmbegleitung ist auf dem Weg  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Video Industry Report Webvideo-Boom belastet die Etats für TV

Eien Studie zeigt, dass Mediaagenturen an TV-Werbeplätzen sparen, um im Web einzukaufen  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

United Digital Group „Wir stellen uns dem Kampf um Talente“

UDG-Chefin Jessica Peppel-Schulz hat den Konzernumbau gestemmt und schaltet nun auf Attacke um. Der neue Marktführer sucht zudem Personal  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Prospektportale KaufDa geht shoppen

Der Markt der Prospektportale konsolidiert sich. Seitdem KaufDa den Rivalen MeinProspekt geschluckt hat, stellt sich so manche Frage  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Yahoo Talk, talk, talk

Moderatorin Sonya Kraus sieht die Zukunft von TV im Internet. Auf „yahoo.de“ präsentiert sie die Clip-Serie „life & harmony“  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Kollaborativer Konsum

In der Sharing-Ökonomie ist (fast) alles teilbar – ob Dienstleistungen, Güter oder Zeit. Manche Plattformen sind aber nur kurzlebig  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Mittagsmagazin bei ARD und ZDF „Renaissance der harten Fakten“

Mit einer speziellen Mischung holt das „Mittagsmagazin“ von ARD und ZDF seit 25 Jahren gute Quoten – nicht nur bei den älteren Zuschauern  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Mein PC & ich Tatschpädd und Brauser

Die Generation 50+ ist heterogen und möchte individuell angesprochen werden. Für Technik und Computerfans übernimmt das „mein PC & ich“  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Monatliche Frauenzeitschriften Keine Frage des Alters, sondern der Haltung

Die weibliche Zielgruppe 40+ gerät immer stärker ins Blickfeld der Medienmacher – mit ihr soll Geld verdient werden  mehr...
kressreport Ausgabe 17/2014

Wiedervorlage

Ralf Ahamer, 40, Gründer von studiolution Gefunden bei kress.de vom 8. März 2011 Ralf Ahamer, Marketingchef bei Xing, wechselt zum 1. Mai zu „hotel.de“. Dort kümmert er sich als Vorstand um Marketing und Produktmanagement....  mehr...

Zum ePaper?

Hier entlang.

Ausgewählte Ausgabe

Leserservice Haymarket
kostenlose Hotline: 0800 9 88 77 88
aus dem Ausland: +49 40 69206-113
Faxnummer: +49 40 69206-114

leserservice(at)haymarket.de