Heftthemen

kressreport Ausgabe 21/2014

Twitterperlen

„Sie haben da eine Lücke im Lebenslauf.“ „Das war 2014. Da saß ich längere Zeit am Bahnhof.“ @Mahatmapech Mit mir kann man die Pferde zurückbringen, die man mit den Menschen gestohlen hat, die einen längst schon wieder im Stich...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Smilie Durchdacht

Für wen es nichts Aufregenderes gibt als Entenfüttern im Park, für den dürfte ein 13th-Street-Abonnement den sicheren Herztod bedeuten. Das legt zumindest diese simple, aber streng durchkomponierte Anzeige (beigefarbener...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Heulie Effektlos

In seinem Gründungsjahr 2004 gehörte Kinowelt.tv zu den Pionieren einer noch jungen TV-Bewegung. Angesichts dieser einfallslos gestalteten Anzeige liegt die Vermutung nahe, dass der Bezahlsender bislang noch nicht viel weiter als...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

spotschau Wahre Liebe

Die britische Kaufhauskette John Lewis wartet auch in diesem Jahr mit einem tollen Weihnachts-Spot auf. Darin hat ein kleiner Junge einen Pinguin als treuen Freund und Begleiter stets an seiner Seite. Doch egal wie viel Spaß die...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

kress meint

Treffen Sie den Dinosaurier – so hätte das ZDF seine jüngste Aktion zur Zuschauerbindung auch nennen können. Aber bitte nicht missverstehen: Mit Dinosaurier ist hier nicht „heute-journal“-Anchorman Claus Kleber gemeint, dem fünf...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Reklame von gestern

Burdas „Elle“ feierte 1991 ihr dreijähriges Bestehen. Mit dieser Anzeige bedankte sich der Verlag vor allem bei den Anzeigenkunden des monatlichen Frauen- magazins. Das Model auf dem Bild sieht allerdings nicht aus, als würde sie...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Hamburger Morgenpost Lieber kleine statt große Räder drehen

Susan Molzow baut das „Mopo“-Portfolio kontinuierlich aus. Sie hofft, dass sich die miese Stimmung im Verlag durch Erfolge in der Vermarktung wieder legt  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Gruner+Jahr „... und gebar eine Maus“

Die erste Runde ist durch: G+J hat seine Stellenabbaupläne für „stern“, „Gala“, „Brigitte“ und „Geo“ offenbart. Eine Zwischenbilanz  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Bauer Media Group Gedrängel auf dem roten Teppich

Bauer startet im Frühjahr 2015 eine deutsche „People“-Ausgabe. Für „Bunte“ und „Gala“ ist das keine gute Nachricht  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Kress-Marktumsätze 2014 Auf den Krisenherden der Welt brodelt’s

Während die politischen Schlagzeilen von „Spiegel“, „stern“ und „Focus“ wenig verfangen, verdienen Fußball-Magazine im WM-Jahr leichtes Geld  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Back-Medien „Der Kuchen ist das neue Fleisch“

Backen ist hip und anders als zu Omas Zeiten. Aus England schwappt eine zuckersüße Cupcake-Welle auf uns zu, die auch die Medien ergreift  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Enie van de Meiklokjes Heute schon genascht?

Wer an Kuchen und Törtchen denkt, kommt an Enie van de Meiklokjes nicht vorbei. Die Entwicklung zur TV-Konditorin Nr. 1 folgt ihrer eigenen Biografie  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Food-Videos „Unschlagbarer Mehrwert“ durch Clips

Food-Videos im Netz gewinnen immer mehr an Bedeutung. Mit den klassischen Kochshows aus dem Fernsehen haben sie nicht viel gemein  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

n-tv „In einem Jahr stehen wir auf dem Treppchen“

Hans Demmel spricht über die Programmreform, Zuwächse in der Mobile- Vermarktung und verrät, wen „n-tv.de“ 2015 in der IVW überholen will  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Kai Pflaume Denkmalpflege in eigener Sache

Vor drei Jahren warb ihn die ARD von Sat.1 ab. Nun endet der erste Vertrag mit Kai Pflaume. Doch die ARD hat weiterhin viel vor mit dem Moderator  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Neue Berufsbilder in den Medien Die Digital-Detektive mit dem visionären Gen

Alle Medienhäuser suchen neue Erlösquellen und brauchen dazu Fachleute. Wie man Business Developer wird und warum sie schwer zu kriegen sind  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Gastbeitrag zur kress-Serie Den Alten das Fürchten lehren

Business-Development-Manager sind prädestiniert, den Firmenwert langfristig zu steigern. Maren Freyberg erklärt, welche Ansätze geeignet sind  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Substanz Interaktives „Tischlein deck dich“

5.000 Abonnenten innerhalb von zwei Jahren, das wünschen sich Dennis Dilba und Georg Dahm. Am 28. November startet ihre Wissenschaftsmagazin-App  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Berichte mit 3D-Brille und Spucktüte

Journalisten und Programmierer entführen Leser wieder in virtuelle Welten. Der Aufwand ist hoch, aber das Erlebnis eindrücklicher als in Second Life  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

kress.de Leserkommentare

Vocatus-Vorstand Bauer über Blendle und Readly: „Nicht mit wehenden Fahnen mitmachen“ Ulf J. Froitzheim: „Mit einer Flatrate schneiden sich die Verlage ins eigene Fleisch. Der Einzelverkauf von Artikeln auf einer gemeinsamen...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

kress.de-Ranking Meistgeklickte Meldungen*

Keine ausschließlich schreibenden Redakteure mehr: Gruner+Jahr entlässt elf "Brigitte"-Mitarbeiter "Lokale Informationen kann es nicht mehr umsonst geben": Ehemalige "WZ"-Lokalredakteure starten...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

facebook.com/kress Leserkommentare

Burda-Magazine-Chef watscht die Branche ab: „Unsere Angebote sind nicht gut genug“ Leon Müller: „Wenn er sich doch nur auf die redaktionellen ,Angebote‘ beziehen würde, würde ich ihm sogar recht geben. Denn es mangelt nicht nur...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

kress.de-Ranking Populärste Köpfe*

Kai Diekmann, "Bild"-ChefredakteurKati Degenhardt, stellvertretende Ressortleiterin Stars & Kultur "Bild am Sonntag"Tim Affeld, frisch gebackener Chefredakteur von "Closer"Michael A. P. Divé,...  mehr...
kressreport Ausgabe 21/2014

Wiedervorlage

Alex Gernandt, 48, Medienberater Gefunden bei kress.de vom 6. Mai 2013 Nadine Nordmann, 32, übernimmt mit sofortiger Wirkung die Verantwortung für die „Bravo“-Chefredaktion. Mit dem Wechsel endet die Ära von Alex Gernandt, der...  mehr...

Zum ePaper?

Hier entlang.

Ausgewählte Ausgabe

Leserservice Haymarket
kostenlose Hotline: 0800 9 88 77 88
aus dem Ausland: +49 40 69206-113
Faxnummer: +49 40 69206-114

leserservice(at)haymarket.de