Falls der Newsletter nicht richtig angezeigt werden sollte, klicken Sie hier
kress - der Mediendienst
kressreport 25.10.2012

Vom 2. November an soll jeden Freitag "New Scientist"-Tag sein. Dann startet die Spiegel-Gruppe die deutsche Ausgabe des britischen Wissenschaftsmagazins. Geschäftsführer Michael Plasse und Chefredakteur Lothar Kuhn sagen im aktuellen kressreport 22/2012, wie sie ernsthafte Wissenschaft mit ironischem Unterton erklären und damit auch noch Geld verdienen wollen.

 

 

 

 Weitere Highlights der aktuellen Ausgabe:

 

Nicht von schlechten Eltern: Was Bayard mit "Leben & erziehen" vorhat

 

Führungswechsel bei "In" und "OK!": Hat womöglich Heidi Klum etwas damit zu tun?

 

In der deutschen Prime-Time ein Flop, im Ausland gefragt: Blueprint verkauft Scripted-Reality-Formate

 

Lieber digital als gedruckt: Individualisierte Zeitung "niiu" kehrt als iPad-App zurück

 

 

 


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Testen Sie uns 8 Wochen gratis und ohne Risiko. 

Hier klicken und den kressreport jetzt testen!

Versand an: ###USER_email###

Hier können Sie sich aus der Newsletterliste von kress austragen.

Falls obiger Link nicht funktioniert, kopieren Sie diesen Link in die Adresszeile Ihres Browsers:
http://www.kress.de/mein-kress/newsletter-abbestellen.html

Wie andere Newsletter wird kressreport automatisiert verschickt. Bitte antworten oder schreiben Sie deshalb nicht an diese Mail-Adresse! Der Computer würde Ihr Anliegen nicht verstehen! Für einen Kontakt zum kress-Verlag benutzen Sie die Adresse post@kress.de.

Redaktionsstandort:
Johann Oberauer GmbH | kress
Traitteurstraße 28-34
68165 Mannheim
post@kress.de

Verlagsstandort:
Johann Oberauer GmbH | kress
Fliederweg 4
5301 Eugendorf
Österreich
Tel. +43 6225 2700-0

Geschäftsführer: Johann Oberauer, Georg Taitl, Silvia König, Michael Neff
Amtsgericht Salzburg
Handelsregister HRB 8171
Ust-ID Nr. ATU 34915900