print

30.09.2014  11:32

GeraNova Bruckmann testet: Neue Zeitschrift "selbst gemacht" für Frauen

An kreative Frauen, die ihre Wohnung, einzelne Räume oder das ganz Haus gerne individuell einrichten und dafür auch zu Schere und Hammer greifen, richtet sich eine neue Zeitschrift des GeraNova Bruckmann Verlagshauses. An diesem Dienstag, 30. September, ist "selbst gemacht" erschienen.

Sollte sich das Heft am Kiosk bewähren, ist ein regelmäßiges Erscheinen geplant...
30.09.2014  10:52

DJV lobt Merkel-Rede: "Verleger, nehmt die Worte der Kanzlerin ernst"

Der Deutsche Journalisten-Verband hat die Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Zeitungskongress des BDZV begrüßt. "Die Bundeskanzlerin hat ein Plädoyer für den Erhalt des Qualitätsjournalismus gehalten", lobte DJV- Bundesvorsitzender Michael Konken, "das die Zeitungsverleger sonst nur von uns kennen."

Die Worte der Kanzlerin machten deutlich, dass die andauernden Einsparungen der Verlage auf Kosten redaktioneller Arbeitsplätze inzwischen existenzbedrohend für den Zeitungsjournalismus seien...
30.09.2014  08:38

Die Zukunft der Zeitung – digital und gerollt? Döpfner setzt Hoffnungen auf digitales Papier

Zeitungsverlegern muss nicht bange werden, sofern die Hersteller von Displays mitspielen. Diese These stellte Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner beim Zeitungskongress in Berlin auf. In einem Vortrag lenkte er die Aufmerksamkeit der Branche auf "digitales Papier", also biegsame und hauchdünne Bildschirme.

Warum diese Technik die Branche retten kann...
29.09.2014  16:47

Kanzlerin Merkel warnt Zeitungsverleger: "Mit Sparen nicht die Substanz aufs Spiel setzen"

Helmut Heinen, Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger, hat bei der Eröffnung des BDZV-Zeitungskongresses am Montag die bedeutende Rolle der Zeitungen in einer "zunehmend atomisierten Informationskultur" betont. Zeitungsmarken seien Garanten für professionell recherchierte Nachrichten und sorgten für eine Einordnung des politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschehens. "Zeitungen sind für die Zivilgesellschaft systemrelevant", so Heinen in Berlin.

Kanzlerin Merkel warnte die Verleger vorm Sparen an Qualität...
29.09.2014  15:24

Neuer Chef für "Woche Heute": Dirk Hentschel löst Volker Kithil ab

Chefredakteurs-Wechsel bei "Woche Heute": Dirk Hentschel (Foto), 49, übernimmt die wöchentliche Frauenzeitschrift zum 1. Oktober. Dazu wird er Chefredakteur der Monatszeitschrift "Meine Melodie". Hentschel folgt bei beiden Magazinen auf Volker Kithil, der das Unternehmen "in gegenseitigem Einvernehmen" verlässt.

Hentschel kommt von der Funke Women Group...
29.09.2014  09:36

Ex-"WR"-Chefredakteur Frank Bünte: "Weder Kartellamt noch Insolvenzgericht können Verkauf an Lensing stoppen"

Mit dem Insolvenzantrag für die sieben Lokalausgaben von "WAZ" und "Westfälische Rundschau" in Dortmund, Schwerte, Lünen und Castrop-Rauxel strebt die Funke Mediengruppe den Verkauf der "Rundschau"- und "WAZ"-Leser an die "Ruhr-Nachrichten" über einen Umweg an, schreibt Frank Bünte, langjähriger Chefredakteur der "WR" in einem Gastbeitrag für "newsroom.de".

Weder das Kartellamt noch das Insolvenzgericht könnten den Verkauf an das Medienhaus Lensing stoppen, das die "Ruhr Nachrichten" herausgibt...
26.09.2014  16:22

"Grazia" braucht neue Kreative: AD Röhr und Stellvertreterin sollen gehen

Das Mode- und People-Magazin "Grazia" trennt sich von Art Director David Röhr, 38, und seiner Stellvertreterin Maike Dreppenstedt. "Unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung des Blattes" hätten dazu geführt, so eine Verlagssprecherin auf Anfrage von kress

Die Wochenzeitschrift erscheint im G+J/Klambt Style-Verlag, einem Joint Venture von Gruner + Jahr und Klambt, in dem G+J die Regie führt...
26.09.2014  15:12

Wegen Insolvenz der "Westfälischen Rundschau": DJV läuft Sturm - Kartellamtschef Mundt erklärt sich

Der DJV-NRW kritisiert scharf, dass die Funke Mediengruppe jetzt das Bundeskartellamt für die Insolvenz der "Westfälischen Rundschau" (WR) verantwortlich machen wolle. "Das ist billig", so der Vorsitzende des Verbands Frank Stach. "Die Geschäftsführung sollte die Größe besitzen, Verantwortung für ihr eigenes Missmanagement zu übernehmen."

Auch Andreas Mundt, Präsident vom Bundeskartellamt, erklärte sich inzwischen in der Sache...
26.09.2014  13:18

Bisheriger "Bild am Sonntag"-Vize: Michael Backhaus wird Autor für "BamS" und "Welt"

Michael Backhaus, 58, übernimmt nach mehr als neun Jahren als stellvertretender Chefredakteur von "Bild am Sonntag" neue Aufgaben: Er wird ab 1. Oktober 2014 als Autor für "Bild am Sonntag" und die Welt-Gruppe tätig sein.

Er berichtet an die jeweiligen Chefredakteure...
26.09.2014  12:22

"Keine Perspektive": "Westfälische Rundschau" geht in die Insolvenz

Es gibt doch keine Lösung für die "Westfälische Rundschau". Der Westfälische Zeitungsverlag hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Zu diesem Schritt sieht sich die Funke Mediengruppe gezwungen, nachdem das Bundeskartellamt angekündigt hatte, Kooperationen mit dem Medienhaus Lensing zu untersagen.

Von der jetzigen Insolvenzanmeldung seien keine Beschäftigungsverhältnisse berührt, heißt es bei Funke am Freitag...

kress-Newsletter bestellen?

Sie wollen in der Medien- und Kommunikationsbranche immer auf dem Laufenden sein, wollen aber gleichzeitig nicht, dass ihr Postfach überläuft, dann melden Sie sich doch für unsere Newsletter an. Wichtig statt flüchtig ist hier unser Grundsatz. Den kostenlosen Newsletter-Service nutzen bereits über 35.000 Abonnenten.

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank kressköpfe ein Profil an. Mit Ihrem kresskopf können Sie u.a. kress.de-Meldungen kommentieren.

  • 29.09.2014 17:43
     meint zu:
    Mit Sparen also nicht die Substanz aufs Spiel setzen - aha, Frau Kanzlerin. Jetzt ist endlich klar, dass Sparen im Kern Teufelszeug ist. Eigentlich sollten die Verleger nichts anderes tun, als wie... mehr...
  • 29.09.2014 16:16
     meint zu:
    @Mario Gut: Dass Sie mit "weiblicher Sicht" nichts anfangen können, bleibt Ihnen ja unbenommen - aber was hat diese Initiative denn jetzt bitte mit "finsterster DDR-Zeit" oder gar mit "Rückfall" in... mehr...
  • 29.09.2014 13:41
     meint zu:
    Ich dachte immer, dass die Kunst (in welcher Form auch immer) absolut frei und daher auch Gender - und Quoten befreit ist. Durch diese Forderungen werden Frauen immer "punziert" bleiben. Entscheiden... mehr...
  • 28.09.2014 14:55
    wann kapieren diese Herrschaften vom anderen Stern, dass sie die komplette Generation 10-25J. für immer verloren hat ? Sollte mal wieder ein Jugendkanal aufgesetzt werden, ist der so peinlich wie... mehr...
  • 28.09.2014 10:57
    „Mehr als 230.000 14- bis 49-Jährige verirrten sich nicht zu Andy Borg“. Viel mehr! Mehr als 40 Millionen (grob geschätzt) dieser Alterklasse verirrten sich nicht! ;-) Das stimmt doch... mehr...

Besuchen Sie uns auf Facebook!

kress auf Facebook folgen

Jetzt kress.de auf Google+ folgen!