22.11.2012  13:12

ARD-Vorsitzende Piel redet Tacheles: "Jeder Chefredakteur möchte auf den Schirm"

Monika Piel ist seit zwei Jahren die Erste im Ersten. Kurz bevor sie den ARD-Vorsitz abgibt, hat sie im "Interview" mit dem "stern" Klartext geredet. "Ich moderiere neun Landesrundfunkanstalten, und ich muss Entscheidungen nach außen hin vertreten, die intern vielleicht gar nicht meine Stimme hatten. Das ist keine dankbare Rolle", so Piel.

Sie möchten weiterlesen und kommentieren?

Dieser Newseintrag ist älter als 30 Tage und daher nur für Abonnenten des kressreport zugänglich. Wenn Sie den Artikel ganz lesen und uneingeschränkten Zugang zu unserem Archiv haben wollen,  hinterlegen Sie doch bitte im Kontrollzentrum Ihre Abonummer unter dem Punkt "Archivzugang freischalten". Dort können Sie nun Ihre Abonummer eintragen und unser XXL-Archiv, das bis ins Jahr 1966 zurückreicht, steht Ihnen offen.

Hier geht's zum Kontrollzentrum ...

kressreport abonnieren

Log In


 

Ich habe mein Passwort vergessen

Noch kein Zugang?

Hier geht's zur kostenlosen Registrierung ...

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank kressköpfe ein Profil an. Mit Ihrem kresskopf können Sie u.a. kress.de-Meldungen kommentieren.

kress-Newsletter bestellen?

Sie wollen in der Medien- und Kommunikationsbranche immer auf dem Laufenden sein, wollen aber gleichzeitig nicht, dass ihr Postfach überläuft, dann melden Sie sich doch für unsere Newsletter an. Wichtig statt flüchtig ist hier unser Grundsatz. Den kostenlosen Newsletter-Service nutzen bereits über 35.000 Abonnenten.

Neue Köpfe

  • 07.07.2015 14:50
    Größere Medienunternehmen werden zunehmend unwichtiger, die Bedeutung klassischer Medienmarken nimmt ab, vor allem bei jüngeren Lesern. Stattdessen werden die Autoren des Contents wichtiger – ... mehr...
  • 07.07.2015 10:20
    @Justus Demmer: Sorry, zuviel gelöscht. Danke für den Hinweis! Jetzt müsste es stimmen :-) mehr...
  • 07.07.2015 09:26
    Hallo, immer noch falsch, also noch mal: - Aufwandsentschädigung für jedes Mitglied monatlich 350,- € - Vorsitzende des Rundfunk- bzw.Verwaltungsrates monatlich 590,- - Stellv. Vorsitz Rundfunk-... mehr...
  • 06.07.2015 15:48
    Hallo, beim rbb ist was falsch, s. rbb-Satzung § 25, Satz 2: "Die Aufwandsentschädigung beträgt für jedes Mitglied monatlich 350,- €, für die/den Stellvertretende/n Vorsitzende/n des Rundfunk- bzw.... mehr...
  • 06.07.2015 14:54
     meint zu:
    ... wer in keinem nur denkbaren gesellschaftlichen Kontext organisiert ist, also in keiner Kirche, nicht im Tierschutzverband, in keiner Partei ist, keinem Sport- oder Musikverein, nicht als... mehr...