27.02.2013  17:36

Nach Kartellentscheid zur "Frankfurter Rundschau": "Erleichterung, dass der Nervenkrieg sein Ende findet"

Für die Belegschaft der "Frankfurter Rundschau" gibt es endlich Gewissheit. Das Bundeskartellamt hat den Erwerb der insolventen Zeitung durch die "FAZ" genehmigt. "Es herrscht nun Erleichterung, dass ein wochenlanger Nervenkrieg sein Ende findet", sagte der "FR"-Betriebsratschef Marcel Bathis der dapd. Auch der DJV begrüßte die Entscheidung. 

Sie möchten weiterlesen und kommentieren?

Dieser Newseintrag ist älter als 30 Tage und daher nur für Abonnenten des kressreport zugänglich. Wenn Sie den Artikel ganz lesen und uneingeschränkten Zugang zu unserem Archiv haben wollen,  hinterlegen Sie doch bitte im Kontrollzentrum Ihre Abonummer unter dem Punkt "Archivzugang freischalten". Dort können Sie nun Ihre Abonummer eintragen und unser XXL-Archiv, das bis ins Jahr 1966 zurückreicht, steht Ihnen offen.

Hier geht's zum Kontrollzentrum ...

kressreport abonnieren

Log In


 

Ich habe mein Passwort vergessen

Noch kein Zugang?

Hier geht's zur kostenlosen Registrierung ...

Noch kein kresskopf?

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank kressköpfe ein Profil an. Mit Ihrem kresskopf können Sie u.a. kress.de-Meldungen kommentieren.

kress-Newsletter bestellen?

Sie wollen in der Medien- und Kommunikationsbranche immer auf dem Laufenden sein, wollen aber gleichzeitig nicht, dass ihr Postfach überläuft, dann melden Sie sich doch für unsere Newsletter an. Wichtig statt flüchtig ist hier unser Grundsatz. Den kostenlosen Newsletter-Service nutzen bereits über 35.000 Abonnenten.

  • 30.05.2015 06:49
    Wenn mein Rewe keine 11Freunde verkauft, sprich: in der Auslage hat, ist das dann auch Zensur? mehr...
  • 29.05.2015 23:53
     meint zu:
    Ich erinnere mich ja noch an die 80er Jahre als an jedem Bahnhofskiosk "FKK Sonnenfreunde" Magazine verkauft wurden, und Proteste gegen offene Auslage,Plazierung schlicht ignoriert wurden. Das... mehr...
  • 29.05.2015 16:24
     meint zu:
    Man sollte endlich mal anfangen die Kommentare der Leser ernst zu nehmen und die besagte Presse sollte sich eingestehen, dass ihre "Berichterstattung" viel eher einer Zensur gleicht. Die Bürger... mehr...
  • 29.05.2015 16:04
     meint zu:
    Das Moralisieren unter dem Deckmantel der Pressefreiheit beherrschen viele Medien perfekt. Erstaunlicher Weise sind sie sich darin fast immer einig. Das ist der Weg, den totalitäre Regime benutzen,... mehr...
  • 29.05.2015 15:43
     meint zu:
    Ich bin ja froh mit dem Zeitschriftenhandel nichts mehr zu tun zu haben. Trotzdem wenn ich als Händler ein Produkt nicht mehr verkaufen möchte (aus welchen Gründen auch immer) so ist es mein gutes... mehr...