Marcus Riecke

CEO
studiVZ

Saarbrücker Straße 38
10405 Berlin
Deutschland

E-Mail-Adresse nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
http://www.studivz.net

T: +49 30 280 974 31
F: +49 30 40 50 427 34
 

Berufsweg

1990 Studio Hamburg, Produktionsassistent; 1991 Bavaria Film, Produktionsassistent; 1992-93, UFA Film- und Fernseh-GmbH, Manager TV Marketing; 1996-97, Bertelsmann AG, Consultant im Vorstandsstab; 1997-98, Lycos Europe, Geschäftsführer Deutschland; 1998-99, AOL Europe, Vice President New Business; 1999-2000, eGroups Inc, Vice President International, eGroups Europe GmbH, Geschäftsführer; 2002, eBay GmbH, Senior Director; seit 2004, eBay International GmbH, Vice President Northern Europe

Ausbildung

University of London, BA, 1989; Haas School of Business, University of California at Berkeley, MBA, 1996

Interessen

Geburtsdatum

24.2.1966
 

Beiträge

Holtzbrinck startet "meinVZ".

Uni, Schule, jetzt Region:

Holtzbrinck startet soziales Netzwerk "meinVZ"

Die Holtzbrinck-Gruppe geht am 28. Februar mit einem dritten sozialen Netzwerk namens "meinVZ" (www.meinVZ.net ) online - bislang gehören "studiVZ" (5 Mio Mitglieder) und "schülerVZ" (2,6 Mio Mitglieder) zur Familie. "meinVZ" richtet sich an alle Privatleute, die nicht oder nicht mehr studieren: Die Region, in der man lebt, steht im Vordergrund. Wie die Schwesternetzwerke ist "meinVZ" ein kostenloses Angebot. Das neue VZ im Bunde gibt es zusätzlich mit englischer Oberfläche; auf Werbung wird vorerst verzichtet. Die Nutzer hätten bei "meinVZ" auch die "volle Kontrolle" über ihre Privatsphäre, so Geschäftsführer Michael Brehm. Wie "meinVZ" aussieht - umblättern.

#studiVZ #Facebook  

studiVZ macht sich mit neuer Strategie bereit für den Konkurrenzkampf mit Facebook.

Ready to rumble:
studiVZ legt sich 2008 ins Zeug

studiVZ macht sich für den Konkurrenzkampf mit Facebook warm, das bis Ende März eine deutsche Version ins Netz bringen will. studiVZ-CEO Marcus Riecke verrät in einem Interview mit "FAZ.net", wie er sein Netzwerk größer und profitabler machen will. Eckpfeiler der Strategie sind die Öffnung für externe Entwickler, die Gründung eines neuen VZs oberhalb von studiVZ, volle Konzentration auf Deutschland und ein möglicher Beitritt in Googles Open Social. Rieke steckt sich hohe Ziele: Bis Ende 2008 sollen die Mitgliederzahlen in allen Netzwerken auf mindestens 14 Mio steigen, der Umsatz soll verdrei- oder gar vervierfacht werden. Mehr zu den Veränderungen im Einzelnen lesen Sie nach dem Umblättern.

#studiVZ #Marcus Riecke  
|###
Inhalt konnte nicht geladen werden.