Dr. Ursula Weidenfeld

 

Freie Journalistin
Dr. Weidenfeld& Heckel

Benkertstraße 22
14467 Potsdam
Deutschland

E-Mail-Adresse nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
http://www.das-tut-man-nicht...

T: 004933127379930
M: 0049 172 3053804

Berufsweg

Wirtschaftswoche Korrespondentin, stellv. Ressortleiterin Wirtschaft & Politik; FTD-Büro Berlin; FTD-Ressortleiterin Unternehmen; Tagesspiegel Ressortleiterin Wirtschaft; Tagesspiegel leitende Redakteurin,stellvertretende Chefredakteurin, Chefredakteurin Impulse

Ausbildung

Interessen

Beiträge

Ursula Weidenfeld verlässt "impulse".

Noch ein Problem für G+J-Wirtschaftspresse: 
Ursula Weidenfeld verlässt "Impulse"

Ursula Weidenfeld, Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins "Impulse", verlässt nach kress-Informationen die Gruner + Jahr-Wirtschaftspresse. Möglicherweise gibt sie noch im Januar ihren Ausstand bei "Impulse", das sie erst seit Mai vergangenen Jahres leitet (kress.de vom 19. November 2007). G+J hat aber offenbar schon eine Nachfolgeregelung gefunden. Der Verlag steht auch sonst vor erheblichen Herausforderungen:  Im Laufe des Frühjahres soll die Wirtschaftspresse ("FTD", "Capital", "Börse Online", "Impulse") in Hamburg aus einer Zentralredaktion geführt werden (kress.de vom 19. November 2008). Doch bisher sorgt das neue Modell, das die defizitären Titel (nur "Impulse" schreibt ein kleines Plus) vor der Einstellung retten soll, nur für Unmut. Die Belegschaft in Köln, die vor der Kündigung steht, schrieb gerade einen Brandbrief an Bertelsmann-Boss Hartmut Ostrowski, in dem von "Schockstarre" die Rede ist (kress.de vom 7. Januar 2009).  Die Hintergründe - umblättern!  

#Impulse #Gruner+Jahr-Wirtschaftspresse #Ursula Weidenfeld  
Inhalt konnte nicht geladen werden.