Elke Backert

 

freie Reisejournalistin

Sandstr. 18
22175 Hamburg
Deutschland

E-Mail-Adresse nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
http://www.elkebackert.de

T: 040/6431753
F: +49 (0)40 / 181 17 404
M: +49 (0)170/ 736 66 90

Berufsweg

Mein Mann Werner Georg Backert war Redakteur bei der Satire-Zeitschrift Pardon in Frankfurt. Gert von Paczensky holte ihn zu seiner neu gegründeten Wochenschrift „Deutsches Panorama“ nach Hamburg, wo wir fortan lebten.

Zwölf Jahre, von Mai 1968, dem Gründungsmonat der Zeitschrift, bis zum Ende durch Einstellung im August 1980, arbeitete ich bei dem politisch-satirischen Monatsmagazin „spontan“, das mein – im August 1986 verstorbener – Mann Werner Georg Backert aus der Taufe gehoben hatte und das im Gondel-Verlag in Hamburg erschien.

Schon zu dieser Zeit schrieb ich Reisereportagen, um auch andere Menschen auf die Schönheiten dieser Welt aufmerksam zu machen. Ich habe mich nicht auf Themen oder Länder spezialisiert, kenne mich sehr gut in Spanien, Frankreich und Schweden aus.

Ausbildung

Ich bin Elke Backert, geboren unter dem Sternzeichen Wassermann in Frankfurt am Main, im Foto zu sehen mit dem mexikanischen Delfin Titan, der sich mit einem Küsschen bedankt, weil ich mich von ihm zu „waghalsigen“ Kunststücken verführen ließ. Zur Nachahmung empfohlen!

Aufgewachsen bin ich in Neuwied am Rhein, wo ich auch Abitur machte. In Frankfurt am Main studierte ich Französisch und Englisch.

Interessen

Ich mag Musik, Rockmusik, Blues, Soul, Funk, Hard-Rock. Deshalb macht es mich glücklich, dass mein Sohn Manuel Musiker geworden ist. Seine erste CD im Eigenverlag heißt Kievview. Er selbst sagt, die SCORPIONS hätten ihn inspiriert, als sie 1972 anlässlich unseres jährlichen Spontan-Sommerfests bei uns im Garten ein Konzert gaben, nur gestört von der Polizei, die wegen Ruhestörung fünfmal aufkreuzte und das Weiterspielen schließlich untersagte.

Mit dem Schreiben fing ich an, als die Tageszeitungen nur Schwarz-weiß-Fotos brauchen konnten. Ich machte hervorragende Fotos. Als dann Farbe in die Blätter kam, hatte ich Schwierigkeiten, Farbmotive vor die Linse zu bekommen. Das ist lange her. Inzwischen bin ich neben der Autorin eine sehr gute Fotografin. Nachzuprüfen auf meiner Website www.elkebackert.de

Inhalt konnte nicht geladen werden.