Umbau bei den "Ruhr Nachrichten": Jens Ostrowski kommt als Chief Content Officer, Moritz Tillmann wird Chief Digital Officer

 

"Qualität und Geschwindigkeit müssen sich auch in der Führung einer Redaktion weiter erhöhen" - davon ist Lambert Lensing-Wolff, Verleger der in Dortmund erscheinenden "Ruhr Nachrichten", überzeugt. Jetzt baut er seine Chefredaktion um. Zu seinen Neuverpflichtungen gehört nach kress.de-Infos unter anderem Jens Ostrowski (Foto).

Das Medienhaus Lensing erweitert zum 1. Juli 2017 seine Chefredaktion. Neben den bisherigen Chefredakteuren Wolfram Kiwit (55) als CSO (Chief Structure & Strategy Officer) und Hermann Beckfeld (61) als CCP (Chief Corporate Publishing) kommen ab 1. Juli 2017 Jens Ostrowski und ab 1. Oktober 2017 Moritz Tillmann neu an Bord des regionalen Familienunternehmens.

Jens Ostrowski (35) wird als "Chief Content Officer" (CCO) Inhalte-Produktion und Qualität verantworten; er ist zurzeit Redaktionsleiter bei der "Neuen Westfälischen" in Gütersloh (Chefredakteur "NW": Thomas Seim, Geschäftsführer: Klaus Schrotthofer). Ostrowski war davor Lokalchef der "Sächsischen Zeitung" (Chefredakteur: Uwe Vetterick, Geschäftsführer: Carsten Dietmann, Torsten Klose) in Riesa. Für die Serie "Die Stasi vor unserer Tür" erhielt er den Deutschen Lokaljournalistenpreis 2014 der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Kategorie "DDR Geschichte". Ostrowski kennt das Ruhrgebiet gut; er stammt aus Dortmund, hat bei der "Westfälischen Rundschau" als freier Mitarbeiter seine journalistische Laufbahn begonnen und bei der Medienakademie Ruhr (früher: Journalistenschule Ruhr, Chefin: Sabine Roschke) volontiert.

Moritz Tillmann (38) wird als "Chief Digital Officer" (CDO) die digitale Weiterentwicklung der Zeitungstitel vorantreiben; Tillmann ist zurzeit Manager für Digitale Produkte & Business Development bei der Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf. Tillmann gilt vor allem als Experte für mobile Produkte, vor dem "Handelsblatt" war er unter anderem bei Hubert Burda Media in München, bei E-Plus und Deutsche Telekom. Auch er kennt das Ruhrgebiet; Tillmann hat im nahen Iserlohn an der BiTS Hochschule Medienmanagement studiert.

Die "Ruhr Nachrichten" gehören zum Medienhaus Lensing von Verleger Lambert Lensing-Wolff. Geschäftsführer sind neben Lambert Lensing-Wolff persönlich auch Christoph Sandmann und Hans-Christian Haarmann, Verleger des in Unna erscheinenden "Hellweger Anzeigers" (Chefredakteur: Volker Stennei). Die gemeinsam ausgewiesene verkaufte Auflage von "Ruhr Nachrichten" und "Hellweger Anzeiger" beträgt 121.624 Exemplare (laut IVW 4/2016).

Mit dem neuen Team und der spezialisierteren Führungsstruktur will das 147 Jahre bestehende Medienhaus ("Ruhr Nachrichten", "Dorstener Zeitung", "Halterner Zeitung", "Münsterland Zeitung") mit Sitz in Dortmund den "vielfältigen Anforderungen in der digitalisierten Medienwelt aktiv begegnen", erklärt der Verlag auf kress.de-Nachfrage.

Auch andere Häuser setzen bei Neuverpflichtungen auf moderne Profile. So hat der frühere "Spiegel"-Chefredakteur Wolfgang Büchner bei Madsack nicht nur als Chefredakteur das Redaktionsnetzwerk Deutschland verstärkt, sondern ist seit dem 1. Januar 2017 in Hannover Chief Content Officer der Madsack Mediengruppe (Geschäftsführer: Thomas Düffert, Christoph Rüth, Marc Zeimetz).

Ihre Kommentare
Kopf

SPIES GUNTER

04.06.2017
!

Herr Ostrowski ist ein Journalist des Mittelweges. Er hat die Begabung Altes mit Aktuellem so zu verknüpfen, das ich mich um die Zukunft jedweger Zeitung keine Sorgen machen muss, die ihn in die Führungsetage ihrer Redaktion aufnehmen.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.