Dennis Heitmann soll mit Madsacks Serviceleistungen auftrumpfen

 

Die Madsack Mediengruppe bündelt ihre Kräfte auf dem Geschäftsfeld Service und Beratung: Ab sofort treffen in der neuen Verlagseinheit VI&VA Solutions die Prozessberatung, das Service-Angebot und die Verlagssoftware des Hauses zusammen. Leiter des Dienstleistungszentrum für externe Verlage wird Neuzugang Dennis Heitmann.

Er bringt dafür die passenden Fachkenntnisse und Erfahrungen mit, arbeitet Heitmann doch bereits seit 2010 für die Bertelsmann-Tochter Arvato. Zuletzt war er dort Head of Publishing Solutions.

Der einst bei Axel Springer ausgebildete Verlagskaufmann war dort zunächst Projektmanager im Vertrieb der "Bild"-Gruppe und -Zeitschriften. Später absolvierte er berufsbegleitend ein BWL-Studium in Hamburg. Bei Madsack wird Dennis Heitmann direkt an den Konzerngeschäftsführer Christoph Rüth berichten.

Der hält große Stücke auf den Neuzugang. "Dennis Heitmann wird mit seinem Knowhow und seinem hervorragendem Netzwerk die Rolle von Madsack als Verlagsdienstleister weiter ausbauen", sagt Rüth. 

Hintergrund: In der neuen Madsack-Einheit VI&VA Solutions soll das Beratungsgeschäft der Mediengruppe aus Hannover mit ihren Spezialabteilungen für Media-, Vertriebs-, Logistik- und Business-Services mit dem Beratungsgeschäft des Gutenberg Rechenzentrums (GRZ) zusammengeführt werden. Laut Madsack-Konzerngeschäftsführer Christoph Rüth richtet sich das Angebot auch an "alle Verlage in Transformations- und Konsolidierungsprozessen".

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.