Ex-"Rheinische Post"-Manager Robert Kux heuert bei Ligatus an

 

Die Seiten gewechselt hat Robert Kux: Ehemals stand er in Diensten der "Rheinischen Post", nun kommt er bei Ligatus als Direktor für das Publisher Management an Bord. Im neuen Kölner Büro der Agentur, spezialisiert auf Native Advertising, wird er sämtliche Publisher-Aktivitäten in den deutschsprachigen Regionen steuern.

Unter der Leitung von Liesbeth Mack-de Boer, Managing Director Ligatus DACH, wird sich Kux mit seinem Team für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Produkt- und Kundenportfolios auf Publisher-Seite kümmern. Er ist damit auch für die Steigerung der Page Views von Partnerseiten über Content-Empfehlungen und die Einbettung von nativen Anzeigenformaten zuständig.

Für Ligatus ist Robert Kux ein wichtiger Mann, weil er wertvolle Erfahrungen aus der Medienbranche mitbringt. Zuletzt führte und koordinierte er bei der "Rheinischen Post" alle Vermarktungsleistungen aus dem Bereich "Reisen, Veranstaltungen und mobile Welten". Zuvor leitete er als Head of Sales bei Funke Digital die Yield- und Programmatic-Advertising-Teams. Bei Ebay und AOL wirkte Kux ebenfalls bereits als Head of Sales.

Mit seiner "langjährigen Verlagsexpertise und Erfahrung im digitalen Vertrieb sowie seiner positiven Persönlichkeit", so Liesbeth Mack-de Boer, werde Kux das Ligatus-Team bereichern.

Hintergrund: Ligatus gilt als führender Anbieter von Native-Advertising-Lösungen für Publisher und Werbungtreibende. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln ist eine 100-prozentige Tochter von Gruner + Jahr und gehört damit zu Bertelsmann. Ligatus beschäftigt 180 Mitarbeiter in Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Spanien, der Schweiz und der Türkei.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.