Welchen Wachstumsschub sich Daniel von Busse vom Sender eSports1 erwartet

 

"Wir haben überall offene Türen eingerannt", sagt Daniel von Busse, COO TV von Sport1, im "kress pro"-Case über den neuen Pay-Kanal eSports1 für Gaming-Fans. Er bringt ihm auch neue Werbekunden ein.

Den Charakter des zu Jahresbeginn gestarteten neuen Sport1-Angebots beschreibt der sportliche Top-Manager aus München-Ismaning als Mittelglied zwischen Spielherstellern, Event-Anbietern, TV-Publikum und Fans sowie der Werbeindustrie. "Wir sehen uns als Enabler", sagt von Busse über eSports1 und die entsprechenden Programmfenster beim Hauptsender Sport1 und auf sport1.de. "Wir sitzen genau an der Schnittmenge."

Und E-Sport ist ein profitables Massenmarkt-Thema. Laut einer Deloitte-Studie werden branchenweit in ganz Deutschland dieses Jahr bereits 110 Mio Euro mit den Einnahmen aus Sponsoring und Werbung, aus Eintrittsgeldern für die großen E-Sport-Events und aus der Breitstellung von Content auf Pay-Kanälen umgesetzt.

"Das Potenzial ist riesig. Das ist kein temporäres Phänomen. Das bleibt", sagt Daniel von Busse zu "kress pro" (Ausgabe 05/2019). Reizvoll sind für ihn dabei nicht nur die Erlöse der zahlenden Kundschaft für den neuen Pay-Kanal, sondern auch das Erschließen neuer Werbekooperationen. "Wir führen viele Gespräche, die den klassischen Sportvermarktern den Rücken gekehrt haben", sagt der COO TV.

Dabei setzt er stark auf Werbemodelle jenseits der klassischen TV-Spots. "Bei uns sind wirklich mal wieder Unternehmertum und Kreativität gefragt", so Daniel von Busse. "Mir macht das Spaß. Es ist etwas anderes, als 140 Seiten der Uefa zu Werberegularien durchzuarbeiten."

...

Sie wollen wissen, mit welchen neuen Kunden eSports1 bereits handelseinig geworden ist und wie die bisherige Bilanz der Senderverantwortlichen ausfällt? Viele aktuelle Details dazu - und mehr - erfahren Sie im kompletten vierseitigen Strategie-Case. Dann kaufen Sie bitte die aktuelle kress pro-Ausgabe 5/2019 in unserem Shop.

Ein kress pro-Abo können Sie in unserem Shop ebenfalls abschließen. Sie sind bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte unter Mein kress ein und lesen das aktuelle E-Paper.

kress pro - das Magazin für Führungskräfte in Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Markus Wiegand.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.