Exklusiv: Deutschlands beste Corona-Ticker

 

Für kress pro hat Christian Lindner gerade das Dossier "Corona-Newsticker: Nutzer gewinnen, Abos verkaufen" gemacht. Auf kress.de präsentiert der Medienberater "15 beispielhafte Corona-Ticker". Welche Virus-Feeds am meisten richtig machen - und wer der Überraschungssieger ist.

Bundesweit füttern lokale und regionale Medienhäuser über 100 Newsticker und Liveblogs zum Thema Corona. Medienberater Christian Lindner hat alle deutschen Regio-Ticker gesichtet, verglichen und bewertet. kress.de präsentieren die Liste seiner Favoriten.

Es handelt sich bei der Reihenfolge nicht um eine Rangfolge - dafür sind die Medienhäuser, ihre Märkte, Möglichkeiten und Strategien zu unterschiedlich. Doch alle genannten Ticker und Blogs haben etwas gemeinsam: ein klares Konzept; eine ordentliche bis exzellente Optik - und sie werden erkennbar ambitioniert gepflegt.

Alle aufgeführten Tickern und Blogs sind - gemessen an ihrem Markt und ihren Zielen - in etlichen Belangen beispielgebend. Und wer tickert am besten über Corona? Für Christian Lindner ist der Corona-Feed der Hamburger Morgenpost der Überraschungssieger seiner Sichtung: Total regional, stimmig, kraftvoll, nüchtern im Sound und optisch perfekt.

Allgäuer Zeitung / Allgaeu.life (Kempten)

Regional orientierter Corona-Blog mit gelegentlichen Informationen über relevante nationale und internationale Entwicklungen. Aktuelle Lage am Anf ang ambitioniert zusammengefasst. Hohe Update-Frequenz. Betont nachrichtlich. Immer wieder auch Service-Infos. Optisch sehr sauber aufgesetzt. Angenehm lesbar. Auch Mobile ansprechend ausgeliefert und gut lesbar.

Allgemeine Zeitung (Mainz) *

Regionaler Corona-Ticker für die 13 Portale der VRM in Rheinland-Pfalz und Hessen. Viele Updates. Konsequent kurz und nachrichtlich. Viele Service-Elemente, Kacheln, Grafiken und hochwertige Karten. Optisch edel - bundesweit mit führend. Wird der Großregion gerecht, ohne zu großräumig zu wirken. Einziges Manko: Startoptik und Einstieg immer gleich - dadurch am Anfang statisch. Auch auf Mobile stark.

*identisch mit den Tickern von Gießener Anzeiger, Darmstädter Echo, Mittelhessische Presse, Wetzlarer Neue Zeitung und Wiesbadener Kurier

Berliner Morgenpost

Konsequent auf Berlin fokussierter Corona-Blog. Der Blog wirkt vom Start weg aktuell und  inhaltlich wertig. Häufige und längere Updates. Social Media-affin. Hilfreiche Grafiken. Glanzstück: Der Coronavirus-Monitor der Funke-Gruppe. Am Anfang optisch unruhig, auch in Mobile anfangs wild. Ältere Teile des Blogs müssen umständlich erklickt werden.

Cellesche Zeitung

Regional geprägter Corona-Ticker für Stadt und Kreis Celle. Aktueller Einstieg in längerer Fließtextform. Dann starke Grafik mit Darstellung der Fallzahlen (so gut, dass sie den Ticker kraftvoller starten würde als das Symbolbild). Häufige Updates aus der Region, gelegentlich aus Bund und Welt. Phasenweise textgeprägt. Optisch wohltuend ruhig. Auch Mobile angenehm.

Der Tagesspiegel (Berlin)

Opulenter Virus-Blog für Berlin. Beginnt sofort aktuell. Deckt die Nachrichtenlage hochfrequentig ab, pflegt einen eigenen Sound, ist für Details und Fundstücke offen. Starke Fall-Grafik - mit Kurven für "Gemeldete Infizierte, Krankenhaus, Intensivmedizin, gestorben". Sinnvoll! Optisch lebendig, gut zusammengehalten. Pralles Gesamtangebot. Mobile sauber, Grundtext könnte größer sein. Textlängen für Mobile teils arg lang.

Esslinger Zeitung (Baden-Württemberg)

Selbstbewusst auf die Region Esslingen, Stuttgart und Baden-Württemberg fokussierter Corona-Ticker. Startet aktuell. Gibt durch nachrichtliche Diktion und Dichte raschen Überblick. Starkes Info-Paket mit vielen relevanten Informationen, knackig und kompakt formuliert. Viele Fettungen - in Desktop der Grundschrift  zu ähnlich. Ein neuer Schriftmix könnte helfen. Mobile funktionieren die Fettungen besser.

Hamburger Morgenpost

Bundesweit der am besten komponierte regionale Corona-Ticker. Macht nur Hamburg und Norden. Kraftvoller kann man nicht starten: Aktuelle Zeile, aktuelles Bild, knappe Liste mit Einzeiler-Top-Infos, intelligente Grafik (Fälle, Neuerkrankungen, im Krankenhaus, Intensivstation, Todesfälle). Hohe Update-Frequenz - gleichwohl wertig, relevant, oft lebensnah. Ernsthafter Sound. Auch optisch stark: Ruhe, Schriften, Abstände, Weißraum, Rhythmus, Hierarchien, Lesbarkeit - hier stimmt alles. Auf dem Desktop geradezu nobel, Mobile ebenfalls sauber gelöst.

Kölner Stadt-Anzeiger

Der Corona-Ticker für die Stadt Köln ist einer von neun Virus-Tickern von ksta.de. Er konzentriert sich auf die relevantesten Updates je Tag. Auswahl und Sound sind nachrichtlich. Optisch und textlich schon zum Start aktuell. Interessante Lösung: Gleich nach dem Einstieg kann sich der Besucher bei Interesse via Aufklappmenü darüber informieren, "was in Köln geöffnet und was geschlossen ist". Optisch nüchtern, an der Grenze zur Kargheit. Mobile bestechend klar, perfekt lesbar.

Lausitzer Rundschau (Cottbus)

Weitgehend auf Region und Osten ausgerichteter Corona Ticker. Einstieg arg statisch. Dann aber wird's flott: Betont kurze Updates, darunter viele Vier- oder Fünfzeiler, machen den Ticker schnell, unverspielte Grafiken und vernünftiger Social Media-Einsatz beleben ihn. Angenehmer Weißraum. In Desktop angenehm, in Mobile überragend gut lesbar, klasse strukturiert. Hier hilft die Kompaktheit der Texte. Bei Mobile Benchmark für die Branche!

Rheinische Post (Düsseldorf)

Der Corona-Blog von RP Online startet sehr überzeugend: Frische Zeile, immer neues Aufmacherbild, Zahlen-Kachel, NRW-Karte, drei klickbare Zeilen, ein Link zu einem wahren Schatz an Grafiken - und eine Einladung an Leser, Fragen zu mailen. Wuchtiger Start, mit dem reine Textlösungen nicht mithalten können. Benchmark! Danach fällt der Blog ab: Das Nationale und Internationale erdrückt das Regionale, und die Optik wirkt mit ihren Farbflächen und Graubalken Beta und gefangen. Überschriften würden helfen. Mobile ist die Optik stimmiger als Desktop.

Sächsische Zeitung (Dresden) - Registrierung

Der Corona-Blog von Saechsische.de startet mit einem frischen Info-Bündel - auch als Teaser für Nichtregistrierte. Potenzielle Kunden lernen kennen, was sie erwartet: Saubere News mit einem klaren Fokus auf Sachsen und Blicken nach Deutschland und in die Welt. Viel Aktuelles zieht rein in den Feed, der durch Links, Tweets und starke Fotos veredelt wird. Man liest sich fest, auch wegen der edlen Präsentation auf viel Weißraum - bis man sanft an die Registrierungswall stößt. Intellige Konversions-Vorbereitung. Auch Mobile ist alles top.

Schaumburger Zeitung & Landes-Zeitung (Niedersachsen)

Reinrassig lokaler Corona-Ticker, mit Engagement gemacht. Startet in Zeile und Vorspann aktuell, schwächelt kurz mit einem ewig gleichen Themenbild, um dann oft und knackig über die Lage im Kreis zu berichten. Ticker-Zeichen und Uhrzeiten verleihen dem Feed eine aktuelle Note, alles wirkt frisch und am Puls der Region. Neben einer animierten Grafik sind Links und Fettungen im Ticker die einzige Optik. Aber es funktioniert, auf dem Desktop ebenso wie Mobile: Der Ticker wirkt sehnig, fit und auf das Wesentliche reduziert.

Schwäbische Zeitung (Ravensburg) *

Meist regionaler Corona-Blog, der zeigt, was die Schwäbische draufhat. Aktuelle Zahlen für Deutschland und Baden-Württemberg, das Wichtigste im Überblick, eine hilfreiche BaWü-Grafik - dann startet ein verlässlicher Info-Fluss aus der Region, mit Ausflügen in die Welt. Die Redaktion kann Zweizeiler, vertraut der Kraft von Fakten und nachrichtlicher Sprache, verlinkt eifrig zu Schwäbische Plus. Auch Mobile überzeugend, auch wegen der hilfreichen Überschriften und gekonnten Fettungen.

*Link führt nicht auf den tagesaktuellen Blog. Der ist über die Startseite (Desktop oben rechts, vorbildlich groß) zu finden.

Südkurier (Konstanz)

Frei lesbarer Corona-Ticker, mit dem der Südkurier Kritik an seiner Corona-Berichterstattung hinter der Paywall abpuffert - wie etliche Regionalportale. Wirken Stehsatz-Zeile und dpa-Symbolbild zum Start noch statisch, geht es dann knackig zur C-Sache: Frische Infektions-Zahlen aus Region und Deutschland, beides mit einer farbabgestuften Mouse-Over-Grafik illustriert, dann eine fette Perlenschnur der Meldungen zum Thema, meist aus der Region. Die Sprache ist nüchtern, die Tage werden gut getrennt, Bilder und Links sparsam eingesetzt. In der Desktop-Variante auch wegen des vielen Weißraums edel, auch Mobile bestens lesbar.

Thüringer Allgemeine / Thüringische Landeszeitung (Erfurt/Weimar)

Zeile aktuell, arbeitssparendes Symbolbild, dann eine Handvoll Bullet-Points-News - so startet der gemeinsame Corona-Blog der Thüringer Schwesterblätter. Auch hier ist die Nachricht der Star, die News und Worte dürfen weitgehend für sich sprechen. Die Sprache ist nüchtern, die Frequenz der Updates hoch. Warum wird die gute Thüringen-Grafik nicht oben am Start gehalten? Am Fuß gibt es sauber strukturierte Archiv-Links zu den älteren Teilen des Corona-Tickers. Vorbildlich gelöst. Desktop etwas breit, Mobile perfekt.

Die Nachfrage nach Journalismus ist derzeit gigantisch. Überraschend: "Die Newsticker sind nun der Star vieler Webseiten", schreibt kress pro-Autor Christian Lindner im aktuellen 16seitigen Dossier. "Alles deutet darauf hin, dass die Ticker noch lange der Turbo der Webseiten bleiben werden - ideal, um Änderungen bei Konzept, Inhalt, Optik und Conversion-Methoden live zu testen." Im kress pro-Dossier erklärt Lindner, wie Corona-Ticker besser werden. Er hat dazu das Konzept von 100 Tickern und Liveblogs analysiert. Lesen Sie im Dossier: Wie Corona-Ticker jetzt Nutzer gewinnen und helfen, Abos zu verkaufen.

Sie möchten Konstruktives über die Medien und Corona, exklusive Storys und aktuelle Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Unser Experte

Christian Lindner war Chefredakteur der Rhein-Zeitung und von Rhein-Zeitung.de (Koblenz) und Stellvertretender Chefredakteur von Bild am Sonntag. Jetzt berät er unter anderem regionale Medienhäuser. Mehr unter Christian Lindner Consulting. Er schreibt als Kolumnist für kress pro monatlich über "Personalfragen".

Über 100 Corona-Ticker zum Vergleich

Über 100 Ticker und Liveblogs von lokalen und regionalen Medienhäusern in Deutschland zur Corona-Krise sind im Blog von Christian Lindner klickbar gelistet - perfekt zum Vergleichen. Er pflegt dort unter dem Titel "Viraler Lokaljournalismus" eine wachsende Liste mit Best Practice-Beispielen. Sie zeigt, wie engagiert und ideenreich lokale Medien über das C-Thema berichten. Sie finden dort auch die Liste mit den 15 Favoriten unseres Autors mit noch eingehenderer Kommentierung.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.