Dirk Lübke scheidet als Chefredakteur des Mannheimer Morgen aus - Karsten Kammholz führt Redaktion künftig alleine

12.08.2020
 

Chefredakteur Dirk Lübke wird im Laufe des kommenden Jahres den Mannheimer Morgen verlassen. Karsten Kammholz wird dann allein die Redaktion der Regionalzeitung aus der Mediengruppe Dr. Haas führen.

Nach mehr als 36 Jahren journalistischer Tätigkeit, davon 30 Jahre in Führungspositionen, wird sich Dirk Lübke mit Vollendung des 60. Lebensjahres im kommenden Jahr anderen neuen Herausforderungen stellen, heißt es bei der Mediengruppe Dr. Haas.

Zur Person: Dirk Lübke ist seit 1. April 2014 beim Mannheimer Morgen, zunächst als Lokalchef und stellvertretender Chefredakteur, seit 1. Januar 2015 als Chefredakteur. Zuvor wirkte er als stellvertretender Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen und arbeitete in der Position des Vizechefs für die Nachrichtenagentur dapd. Zu seinen früheren beruflichen Stationen gehören die Goslarsche Zeitung und die Zeitungsgruppe Lahn-Dill, wo er jeweils Chefredakteur gewesen war,

Karsten Kammholz (41), seit 1. September 2019 ebenfalls Chefredakteur des Mannheimer Morgen, wird nach dem Ausscheiden von Dirk Lübke allein die Redaktion führen. Entsprechend der bestehenden Aufgabenverteilung der beiden Chefredakteure ist Kammholz schon heute alleinverantwortlich für die Inhalte des Mannheimer Morgen. Lübke verantwortet das Redaktionsmanagement und wird federführend die insbesondere für die digitale Stärkung anstehende Weiterentwicklung von Prozessen und Strukturen in der Redaktion umsetzen.

Kammholz war vor seinem Wechsel in die Quadratestadt Chefreporter und Mitglied der Chefredaktion der Funke Zentralredaktion in Berlin, davor stellvertretender Chefredakteur der Heilbronner Stimme und in leitender Funktion bei der Welt tätig. 

Geschäftsführung, Beirat und Gesellschafter danken Dirk Lübke schon jetzt für seinen prägenden journalistischen Einsatz für die Mediengruppe. "Wir freuen uns, dass er noch die wichtige Aufgabe zur Weiterentwicklung der Redaktionsstrukturen für die nächsten Monate übernehmen wird, um für den anstehenden Relaunch unserer Paid-Content-Portale zum Jahresende hin gut vorbereitet zu sein", sagt Florian Kranefuß, Vorsitzender der Geschäftsführung der Dr. Haas Mediengruppe.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.