Ex-NBC-Universal-Chefin Katharina Behrends meldet sich zurück

Lange Jahre war Katharina Behrends eines der wichtigsten Gesichter der deutschen Pay-TV-Branche. Nun wird sie bei MFE, einer der führenden europäischen Medien-Holdinggesellschaften, den General-Manager-Posten übernehmen. Was man über Behrends und Berlusconis MediaForEurope wissen muss.

22. September 2022 um 10:43

Katharina Behrends (Foto: kress.de-Archiv/Gert Krautbauer)

Sie wird ihren neuen Posten zum 1. Oktober antreten. Dabei soll Katharina Behrends das unternehmerische Engagement von MFE in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantworten und eng mit dem Vorstand von MFE zusammenarbeiten und an diesen berichten. Dafür wird Behrends ein Deutschlandbüro am Standort München aufbauen. Zum Hintergrund: MFE ist schon länger auf dem deutschsprachigen Markt aktiv und unter anderem langfristiger Hauptaktionär der ProSiebenSat.1 Media SE. Damit wird Katharina Behrends auch Mit-Aufseherin etwa über Group-CEO Rainer Beaujean. MediaForEurope ist der Name für eine einst von Silvio Berlusconi gegründeten italienische Holding, die lange als Mediaset bekannt war. MFE will den Plattformgedanken für gemeinsame europäische Medienmarken vorantreiben. Zur Person: Katharina Behrends war in den vergangenen 15 Jahren auf verschiedenen Führungspositionen für NBC Universal Networks tätig. Zunächst baute sie als Managing Director das Geschäft im deutschsprachigen Raum auf und leitet zusätzlich zuletzt die Geschäfte für Osteuropa und Benelux als Managing Director Central and Eastern Europe für NBC Universal Global Network. Ihre erfolgreiche Karrie ließ sie einst in der Rechtsabteilung von Sky Deutschland anrollen. Zudem hatte sie Führungspositionen bei Viacom und A+E Networks.  Katharina Behrends sagt zu ihren neuen Aufgaben: "MFE-MerdiaForEurope ist ein spannendes, zukunftsorientiertes Medienunternehmen. Ich freue mich, zu einem für die europäische Medienindustrie so kritischen Zeitpunkt zum Unternehmen zu stoßen. Europäische Medienunternehmen müssen deutlich enger zusammenarbeiten und langfristige Strategien entwickeln, um gegenüber internationalen Medienkonzernen und Streaming-Giganten wettbewerbsfähig zu bleiben. Unser Ziel ist es, die Präsenz von MFE im deutschsprachigen Raum im Dialog mit Partnern und Stakeholdern auszubauen. Gemeinsam werden wir die europäische Antwort auf den zunehmenden internationalen Wettbewerb im Mediengeschäft gestalten, indem wir innovative Geschäftsmodelle entwickeln, die langfristigen Erfolg, Wachstum und zukünftige Expansion sicherstellen." Marco Giordani, CFO von MFE-MediaForEurope, lässt sich wie folgt zitieren: "Wir freuen uns, mit Katharina Behrends eine international erfahrene und anerkannte Managerin in unserem Führungsteam zu begrüßen. Mit ihrer exzellenten Kenntnis des deutschsprachigen und europäischen Medienmarktes und ihrem Netzwerk wird sie MFE maßgeblich dabei unterstützen, eine pan-europäische Unternehmensgruppe zu schaffen. Unser Ziel ist es, weiter zu expandieren und MFE als einen führenden europäischen Medienplayer zu etablieren. MFE investiert signifikant in lokale Inhalte und garantiert dabei die redaktionelle Unabhängigkeit und Vielfalt der nationalen Medienunternehmen."

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem kressexpress. Kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

kress pro 2023#07

Welche Inhalte Digitalabos bringen

Wie Chefredakteur Jens Ostrowski mit den „Ruhr Nachrichten“ weiter bei den Plus-Abos wächst. Dazu die neuesten Erkenntnisse des Datenprojekts Drive, in dem Zeitungen ihre Paid-Erfahrungen austauschen.

Die wichtigsten Nachrichten aus der Medienbranche — ein Mal am Tag als Newsletter direkt in Ihr Postfach.