Fußball-TV-Rechte: DFL scheitert mit Klage.

16.09.2009
 

Fußball-TV-Rechte: DFL scheitert mit Klage Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat im Streit mit den Kartellis um die Vergabe der Bundesliga-TV-Rechte eine juristische Niederlage einstecken müssen. Das zuständige Oberlandesgericht Düsseldorf wies nach einem Reuters-Bericht die Beschwerden der DFL gegen das Vorgehen des Bundeskartellamts bei der Ausschreibung für die vier Spielzeiten von 2009 bis 2013 am Mittwoch als unzulässig ab. Richter Jürgen Kühnen habe der DFL zudem mit auf den Weg gegeben, das Vermarktungsmodell für die Saison 2013/14 rechtzeitig zu planen und dem Kartellamt vorzulegen. Die Wettbewerbshüter müssten dann zügig prüfen und bei Problemen eine formelle Unterlassungsverfügung erlassen. Die DFL könne dann vor Gericht ziehen und mit einer rechtzeitigen Entscheidung rechnen.

Fußball-TV-Rechte: DFL scheitert mit Klage

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat im Streit mit den Kartellis um die Vergabe der Bundesliga-TV-Rechte eine juristische Niederlage einstecken müssen. Das zuständige Oberlandesgericht Düsseldorf wies nach einem Reuters-Bericht die Beschwerden der DFL gegen das Vorgehen des Bundeskartellamts bei der Ausschreibung für die vier Spielzeiten von 2009 bis 2013 am Mittwoch als unzulässig ab. Richter Jürgen Kühnen habe der DFL zudem mit auf den Weg gegeben, das Vermarktungsmodell für die Saison 2013/14 rechtzeitig zu planen und dem Kartellamt vorzulegen. Die Wettbewerbshüter müssten dann zügig prüfen und bei Problemen eine formelle Unterlassungsverfügung erlassen. Die DFL könne dann vor Gericht ziehen und mit einer rechtzeitigen Entscheidung rechnen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.