Statistikportal "statista.com" startet weiteres Bezahl-Angebot.

05.10.2009
 nic
 

Statistikportal "statista.com" startet weiteres Bezahl-Angebot Das Hamburger Statistikportal "statista.com" ein neues Bezahl-Angebot für Geschäfts- und Profikunden gestartet: Für 29,90 Euro monatlich haben Premiumkunden unbegrenzten Zugang zu allen kostenpflichtigen Tabellen und Statistiken und können sich Daten zudem mundgerecht im Excel- oder Powerpoint-Format herunterladen. Kostenpflichtig sind auf der Plattform rund 60% aller Inhalte, sie wurden bei Download bislang einzeln abgerechnet. Der neue Premium-Account ist für einen Nutzer gültig, Unternehmen können allerdings eine unbeschränkte Lizenz für knapp 180 Euro pro Monat buchen. Hintergrund: "statista.com" greift nach eigenen Angaben auf mehr als 500 Quellen zurück, darunter das Institut für Demoskopie Allensbach, das Statistische Bundesamt, die OECD, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung und die Marktforscher TNS Infratest und Thompson Media Control. Das Portal ist bereits mit mehreren deutschen Nachrichtenseiten verbandelt (kress.de vom 29. Oktober 2008).

Statistikportal "statista.com" startet weiteres Bezahl-Angebot

Das Hamburger Statistikportal "statista.com" ein neues Bezahl-Angebot für Geschäfts- und Profikunden gestartet: Für 29,90 Euro monatlich haben Premiumkunden unbegrenzten Zugang zu allen kostenpflichtigen Tabellen und Statistiken und können sich Daten zudem mundgerecht im Excel- oder Powerpoint-Format herunterladen. Kostenpflichtig sind auf der Plattform rund 60% aller Inhalte, sie wurden bei Download bislang einzeln abgerechnet. Der neue Premium-Account ist für einen Nutzer gültig, Unternehmen können allerdings eine unbeschränkte Lizenz für knapp 180 Euro pro Monat buchen. Hintergrund: "statista.com" greift nach eigenen Angaben auf mehr als 500 Quellen zurück, darunter das Institut für Demoskopie Allensbach, das Statistische Bundesamt, die OECD, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung und die Marktforscher TNS Infratest und Thompson Media Control. Das Portal ist bereits mit mehreren deutschen Nachrichtenseiten verbandelt (kress.de vom 29. Oktober 2008).

 nic

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.