Der kress-Quotencheck: RTL-Helden Jauch und Rach im Höhenflug.

05.10.2009
 rs
 

Der kress-Quotencheck: RTL-Helden Jauch und Rach im Höhenflug Völlig losgelöst: Auf "Tatort"-Niveau eingefunden hat sich RTL-Rätselmeister Günther Jauch, der die Nachwehen seines Quizjubiläums voll auskostet. Die stinknormale Montagsausgabe von "Wer wird Millionär?" schnellte diesmal auf 7,01 Mio Zuschauer hoch – in der Vorwoche waren es "nur" 6,54 Mio. Klar, dass selbst einer Quotenwuchtbrumme wie Christine Neubauer (4,52 Mio Zuschauer folgten ihr beim ersten Teil des ZDF-Thrillers "Heiße Spur") da längst die Puste ausgegangen war. Jauch wurde Reichweiten-Champ. Mit 2,53 Mio werberelevanten Fans landete der Klassiker auf Platz 2 in der Werbewertung. Der Tagessieg ging hier an den RTL-Kollegen Christian Rach, der noch einmal 400.000 jüngere Fans mehr für "Rach – Der Restauranttester" begeistern konnte. 3,20 Mio Werberelevante servierten der Koch-Dokusoap einen leckeren Marktanteil von 25,1%. Erstaunlich, dass Konkurrent ProSieben dennoch nicht allzu tief in die Röhre starren musste: Der Virenthriller "Faktor 8 – Der Tag ist gekommen" verzeichnete mit 1,82 Mio jungen Fans immerhin einen vorzeigbaren Schnitt von 14,2%. Die Zeche musste wieder einmal Sat.1 zahlen. Wie sehr das schmerzte, erfahren Sie nach dem Klick.

Der kress-Quotencheck:

 

RTL-Helden Jauch und Rach im Höhenflug

Völlig losgelöst: Auf "Tatort"-Niveau eingefunden hat sich RTL-Rätselmeister Günther Jauch, der die Nachwehen seines Quizjubiläums voll auskostet. Die stinknormale Montagsausgabe von "Wer wird Millionär?" schnellte diesmal auf 7,01 Mio Zuschauer hoch – in der Vorwoche waren es "nur" 6,54 Mio. Klar, dass selbst einer Quotenwuchtbrumme wie Christine Neubauer (4,52 Mio Zuschauer folgten ihr beim ersten Teil des ZDF-Thrillers "Heiße Spur") da längst die Puste ausgegangen war. Jauch wurde Reichweiten-Champ. Mit 2,53 Mio werberelevanten Fans landete der Klassiker auf Platz 2 in der Werbewertung. Der Tagessieg ging hier an den RTL-Kollegen Christian Rach, der noch einmal 400.000 jüngere Fans mehr für "Rach – Der Restauranttester" begeistern konnte. 3,20 Mio Werberelevante servierten der Koch-Dokusoap einen leckeren Marktanteil von 25,1%.

 

Erstaunlich, dass Konkurrent ProSieben dennoch nicht allzu tief in die Röhre starren musste: Der Virenthriller "Faktor 8 – Der Tag ist gekommen" verzeichnete mit 1,82 Mio jungen Fans immerhin einen vorzeigbaren Schnitt von 14,2%.

 

Für die eigentlich recht charmante Tragikomödie "Kalender Girls" auf Sat.1 konnte sich am Montagabend nur ein aufgeschlossenes Gesamtpublikum von 1,84 Mio, darunter 1,25 Mio 14- bis 49-Jährige, erwärmen. Mit einem jüngeren Marktanteil von nur 9,8% war nicht viel erreicht. Zufrieden sein durfte man beim Schwestersender kabel eins: Hier fand der Spielfilm "Eiskalte Engel" immerhin 1,07 Mio junge Fans und wurde mit einem guten Schnitt von 8,4% belohnt.

 

Auf ProSieben hatten sich nach dem Film 1,25 Mio Jüngere infiziert und blieben bei "Galileo Spezial" zur virologischen Nachbehandlung (12,2%). Ähnlich die Sogwirkungen im RTL-Reich: "Extra – Das RTL-Magazin" profitierte vom starken Vorlauf und erwirtschaftete um 22:15 Uhr einen Marktanteil von 24,6%.

 

Federn lassen musste Vox: Hier gab der Krimiklassiker "CSI: NY" von 2,30 Mio jüngeren Fans aus der Vorwoche auf nun 2,14 Mio Werberelevante nach (Marktanteil: 16,8%, Vorwoche: 18,1%). "Criminal Intent – Verbrechen im Visier" verlor mit einem Minus von 50.000 jungen Fans mäßig und strich nun mit 1,55 Mio Werberelevanten einen Schnitt von 12,0% ein. Die vor sieben Tagen neu gestartete Serie "Burn Notice" verbesserte sich dagegen sogar leicht von 10,0% (Vorwoche) auf nun 10,2%.

 

Weiter ihrer guten Form hinterher dampfen "Die Kochprofis" auf RTL II: Die Primetime-Dokusoap lockte diesmal 740.000 Jüngere an (Marktanteil: 5,8%). Noch tiefer unter den Senderschnitt (Marktanteil RTL II im September: 5,9%) rutschte "Das Aschenputtel Experiment" mit einem aktuellen Schnitt von 4,7%.

 

In der ARD zerbröseln die Reichweiten der Hochglanzserie "Geld. Macht. Liebe" angesichts von Jauchs Übermacht: Diesmal rafften sich nur 2,39 Mio Gesamtzuschauer auf, darunter 430.000 Jüngere (Marktanteil: 3,3%).

 

Die ZDF-Kollegen kamen zwar besser weg, können aber mit den 660.000 Werberelevanten, die mit Christine Neubauer in Mexiko Kinderschmuggler jagen wollten, auch nicht wirklich zufrieden sein (Marktanteil: 5,1%).

 

Unterm Strich siegte RTL mit einem jungen Tagesmarktanteil von 18,4%. ProSieben erzielte 12,2%, Sat.1 nur 10,9%. Vox kam dem Spitzentrio mit 9,1% recht nahe.

Rupert Sommer

 

 

 rs

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.