Google und Bing durchsuchen Twitter, Bing auch Facebook.

22.10.2009
 cl
 

Google und Bing durchsuchen Twitter, Bing auch Facebook Dass Twitter und Facebook immer wichtiger werden, können die großen Suchmaschinen wie Google und Bing nicht ignorieren. So kündigten nun Google und Microsoft (Bing) an, aktuelle Botschaften von Twitter künftig als Teil der Suchergebnisse anzuzeigen. Platzhirsch Google will die neue Funktion "in den kommenden Monaten" veröffentlichen (Google-Blog), Microsoft stellte eine Testversion der Bing-Twitter-Suche bereits online (Bing-Blog). Jedoch zeigt die Bing-Suche ausschließlich Twitter -Ergebnisse an und bindet diese (noch?) nicht in die normalen Suchergebnisse ein. Google will, so deutet dies zumindest der Blog-Eintrag an, die Twitter-Ergebnisse innerhalb der normalen Suchresultate anzeigen. Microsoft wartet zudem mit einem Schmankerl auf, dass Google nicht im Angebot hat: Facebook. Künftig soll Bing auch das soziale Netzwerk nach öffentlichen Status-Updates durchsuchen. Mehr zur Microsoft-Twitter-Facebook-Integration im  Interview mit Qi Lu, Präsident der Microsoft Online Service Group. Sollten Google und Microsoft für den Twitter-Zugang zahlen, wäre Twitter dem Ziel, Geld zu verdienen, ein wenig näher.

Google und Bing durchsuchen Twitter, Bing auch Facebook

Dass Twitter und Facebook immer wichtiger werden, können die großen Suchmaschinen wie Google und Bing nicht ignorieren. So kündigten nun Google und Microsoft (Bing) an, aktuelle Botschaften von Twitter künftig als Teil der Suchergebnisse anzuzeigen. Platzhirsch Google will die neue Funktion "in den kommenden Monaten" veröffentlichen (Google-Blog), Microsoft stellte eine Testversion der Bing-Twitter-Suche bereits online (Bing-Blog). Jedoch zeigt die Bing-Suche ausschließlich Twitter -Ergebnisse an und bindet diese (noch?) nicht in die normalen Suchergebnisse ein. Google will, so deutet dies zumindest der Blog-Eintrag an, die Twitter-Ergebnisse innerhalb der normalen Suchresultate anzeigen. Microsoft wartet zudem mit einem Schmankerl auf, dass Google nicht im Angebot hat: Facebook. Künftig soll Bing auch das soziale Netzwerk nach öffentlichen Status-Updates durchsuchen. Mehr zur Microsoft-Twitter-Facebook-Integration im  Interview mit Qi Lu, Präsident der Microsoft Online Service Group. Sollten Google und Microsoft für den Twitter-Zugang zahlen, wäre Twitter dem Ziel, Geld zu verdienen, ein wenig näher.

 cl

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.