Focus Verlag und Milchstraße bündeln Vermarktung.

28.10.2009
 nk
 

Focus Verlag und Milchstrasse bündeln Vermarktung Der Focus Verlag und die Verlagsgruppe Milchstrasse (beide Burda) legen ihre Vermarktung zusammen. Ab 1. Januar werden "Focus" und "Playboy" gemeinsam mit den Milchstrasse-Titeln "Fit for Fun", "Cinema", "TV Spielfilm", "TV Today" und "Max" vermarktet. Der Focus Verlag bestätigte gegenüber kress einen entsprechenden "Horizont"-Bericht. Als Verkaufsdirektor soll Ingo Müller (Foto), Anzeigenleiter "Focus", den Hut auf haben, sein Stellvertreter wird Lutz Nierhoff, Verlagsleiter bei der Milchstrasse. Für Müller und Nierhoff sowie für sämtliche Mitarbeiter der Vermarktung erweitert sich durch die Kooperation das Marken-Portfolio. Die Gründung einer eigenen Gesellschaft sei zunächst nicht geplant, auch einen Stellenabbau und den Umzug der Milchstrasse-Mitarbeiter von Hamburg nach München schließt Focus-Geschäftsführer Frank-Michael Müller aus. Es handle sich um eine interne Strukturänderung, um den Kunden bessere Lösungen anbieten zu können. Zentrale Ansprechpartner der Anzeigenkunden bleiben das Burda Community Network (BCN) und Tomorrow Focus.

Focus Verlag und Milchstrasse bündeln Vermarktung

Ingo MüllerDer Focus Verlag und die Verlagsgruppe Milchstrasse (beide Burda) legen ihre Vermarktung zusammen. Ab 1. Januar werden "Focus" und "Playboy" gemeinsam mit den Milchstrasse-Titeln "Fit for Fun", "Cinema", "TV Spielfilm", "TV Today" und "Max" vermarktet. Der Focus Verlag bestätigte gegenüber kress einen entsprechenden "Horizont"-Bericht. Als Verkaufsdirektor soll Ingo Müller (Foto), Anzeigenleiter "Focus", den Hut auf haben, sein Stellvertreter wird Lutz Nierhoff, Verlagsleiter bei der Milchstrasse. Für Müller und Nierhoff sowie für sämtliche Mitarbeiter der Vermarktung erweitert sich durch die Kooperation das Marken-Portfolio. Die Gründung einer eigenen Gesellschaft sei zunächst nicht geplant, auch einen Stellenabbau und den Umzug der Milchstrasse-Mitarbeiter von Hamburg nach München schließt Focus-Geschäftsführer Frank-Michael Müller aus. Es handle sich um eine interne Strukturänderung, um den Kunden bessere Lösungen anbieten zu können. Zentrale Ansprechpartner der Anzeigenkunden bleiben das Burda Community Network (BCN) und Tomorrow Focus.

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.