Giovanni di Lorenzo sitzt ab 2010 im Kuratorium der "Zeit"-Stiftung.

17.11.2009
 nk
 

Giovanni di Lorenzo sitzt ab 2010 im Kuratorium der "Zeit"-Stiftung "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo (Foto) gehört ab 1. Januar 2010 dem Kuratorium der "Zeit"-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius an. Er werde den Vorstand beraten und gemeinsam mit den 12 anderen Kuratoriumsmitgliedern Förderentscheidungen treffen. Aufgrund seines "seismografischen Gespürs für gesellschaftliche Entwicklungen" werde er für frische Impulse bei der Stiftung sorgen. Michael Berndt, bisher Leiter Finanzen, rückt zum gleichen Zeitpunkt zum hauptamtlichen Vorstandsmitglied auf. Neben di Lorenzo sitzen auch Altkanzler Helmut Schmidt und der frühere NDR-Intendant Jobst Plog im Kuratorium der Stiftung. Auf das Konto der "Zeit"-Stiftung gehen u.a. die Bucerius Law School und das Bucerius Kunst Forum.

Giovanni di Lorenzo sitzt ab 2010 im Kuratorium der "Zeit"-Stiftung

Giovanni di Lorenzo"Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo (Foto) gehört ab 1. Januar 2010 dem Kuratorium der "Zeit"-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius an. Er werde den Vorstand beraten und gemeinsam mit den 12 anderen Kuratoriumsmitgliedern Förderentscheidungen treffen. Aufgrund seines "seismografischen Gespürs für gesellschaftliche Entwicklungen" werde er für frische Impulse bei der Stiftung sorgen. Michael Berndt, bisher Leiter Finanzen, rückt zum gleichen Zeitpunkt zum hauptamtlichen Vorstandsmitglied auf. Neben di Lorenzo sitzen auch Altkanzler Helmut Schmidt und der frühere NDR-Intendant Jobst Plog im Kuratorium der Stiftung. Auf das Konto der "Zeit"-Stiftung gehen u.a. die Bucerius Law School und das Bucerius Kunst Forum.

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.