McCann Erickson: Poetzsch steigt zum CCO auf, Wettlaufer geht.

14.12.2009
 nk
 

McCann Erickson: Poetzsch steigt zum CCO auf, Wettlaufer geht Britta Poetzsch (Foto), 43, ist ab Januar 2010 Chief Creativ Officer bei McCann Erickson Deutschland. Sie übernimmt damit die kreative Verantwortung für alle deutschen Standorte - mit Ausnahme der Automotive Group (Opel) bei ME Frankfurt International, die ihre eigene kreative Besetzung hat. McCann-Boss Helmut Sendlmeier hatte zunächst außerhalb der Agentur nach einem Kreativchef gesucht - sich "nach intensiven Gesprächen mit kreativen Schwergewichten" aber auf die Kompetenz in den eigenen Reihen besonnen. Poetzsch ist seit 2003 Executive Creative Director bei M.E.C.H. in Berlin, Anfang November wurde sie zum Bereichsvorstand Berlin des Art Directors Clubs (ADC) berufen (kress.de vom 4. November 2009). Unterdessen verlässt COO Hort Wettlaufer (Foto) die Agentur. Sein Posten bleibt künftig leer - die Aufgaben teilen sich CEO Sendlmeier und CFO Oktay Dursun. Wettlaufer habe bereits konkrete Pläne für die Zukunft - verrät aber noch nicht, welche. Wettlaufer wechselte 2001 von Young & Rubicam zu McCann Erickson (kress.de vom 10. September 2001), unter seiner Führung entstanden u.a. die Spezialagenturen Momentum, MRM und Futurebrand.

McCann Erickson: Poetzsch steigt zum CCO auf, Wettlaufer geht

Britta PoetzschHorst WettlauferBritta Poetzsch (Foto), 43, ist ab Januar 2010 Chief Creativ Officer bei McCann Erickson Deutschland. Sie übernimmt damit die kreative Verantwortung für alle deutschen Standorte - mit Ausnahme der Automotive Group (Opel) bei ME Frankfurt International, die ihre eigene kreative Besetzung hat. McCann-Boss Helmut Sendlmeier hatte zunächst außerhalb der Agentur nach einem Kreativchef gesucht - sich "nach intensiven Gesprächen mit kreativen Schwergewichten" aber auf die Kompetenz in den eigenen Reihen besonnen. Poetzsch ist seit 2003 Executive Creative Director bei M.E.C.H. in Berlin, Anfang November wurde sie zum Bereichsvorstand Berlin des Art Directors Clubs (ADC) berufen (kress.de vom 4. November 2009). Unterdessen verlässt COO Hort Wettlaufer (Foto) die Agentur. Sein Posten bleibt künftig leer - die Aufgaben teilen sich CEO Sendlmeier und CFO Oktay Dursun. Wettlaufer habe bereits konkrete Pläne für die Zukunft - verrät aber noch nicht, welche. Wettlaufer wechselte 2001 von Young & Rubicam zu McCann Erickson (kress.de vom 10. September 2001), unter seiner Führung entstanden u.a. die Spezialagenturen Momentum, MRM und Futurebrand.

 nk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.