"Cicero" und "Monopol": G+J Media Sales löst IQ Media als Vermarkter ab.

 

Schlappe für IQ Media: G+J Media Sales vermarktet "Cicero" und "Monopol" IQ Media Marketing, der Vermarkter der Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB), hat einen wichtigen Kunden verloren. Ringier Deutschland überträgt zum 1. Januar 2010 die Vermarktung seiner Magazine "Cicero" und "Monopol" an G+J Media Sales. Nach "abgeschlossener marktorientierter Neustrukturierung" stehe jetzt wie angekündigt der Ausbau des Mandantengeschäfts auf der Agenda, sagt Guido Modenbach (Foto), Geschäftsführer des G+J-Vermarkters. Warum der Kundenverlust für IQ Media besonders bitter ist, lesen Sie nach dem Umblättern.

Schlappe für IQ Media:

G+J Media Sales vermarktet
"Cicero" und "Monopol"

IQ Media Marketing, der Vermarkter der Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB), hat einen wichtigen Kunden verloren. Ringier Deutschland überträgt zum 1. Januar 2010 die Vermarktung seiner Magazine "Cicero" und "Monopol" an G+J Media Sales. Nach "abgeschlossener marktorientierter Neustrukturierung" stehe jetzt wie angekündigt der Ausbau des Mandantengeschäfts auf der Agenda, sagt Guido Modenbach (Foto), Geschäftsführer des G+J-Vermarkters. Angesichts der "journalistischen Qualitätsorientierung" der Magazine innerhalb des von Media Sales betreuten G+J-Portfolios fühle sich Ringier "hinsichtlich der fachlichen Kompetenz und der intensiven Marktbearbeitung des kompletten Teams von G+J Media Sales gut aufgestellt, um 2010 unsere ehrgeizigen Wachstumsziele zu erreichen", sekundiert Martin Paff, Geschäftsführer von Ringier in Deutschland.

 

IQ Media Marketing und die neue Geschäftsführerin Marianne Dölz erwischt der Verlust der beiden prestigeträchtigen Ringier-Titel ziemlich kalt: Laut "Horizont.net" wird die VHB-Tochter auch die Vermarktung ausländischer Titel in Deutschland aufgeben und hat im Pitch um die Vermarktung von "FAZ.net" "schlechte Karten. Gruner + Jahr erntet hingegen gerade die ersten Früchte eines Unternehmensumbaus: Im Oktober hatte das Verlagshaus die gesamte Vermarktung bei G+J Media Sales konzentriert, um das Mandantengeschäft anzukurbeln (kress.de vom 2. Oktober 2009).

 

Das Politikmagazin "Cicero" hat derzeit eine verkaufte Auflage von 81.032 Exemplaren (IVW 3/2009). Die Reichweite pro Ausgabe liegt bei 318.000 Lesern (AWA 2009). Die Auflage der Kunstzeitschrift "Monopol" beträgt nach Verlagsangaben 35.000 verbreitete Exemplaren. Beide Magazine erscheinen monatlich.

hk

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.