Neuer Name: Aus deutscher AP wird DAPD.

 

Aus der deutschen AP wird DAPD Die neuen Eigentümer der deutschen Tochter der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) benennen das Unternehmen um in Deutscher Auslands-Depeschendienst. Die Abkürzung soll laut "FAZ" - nicht 100%ig nachvollziehbar - DAPD lauten, das Kürzel hinter Meldungen APD. Die Eigentümer der Agentur ddp, Peter Löw und Martin Vorderwülbecke, haben den deutschen Ableger der US-Nachrichtenagentur in der vergangenen Woche für einen angeblich mittleren zweistelligen Mio-Betrag gekauft (kress.de vom 8. Dezember 2009). An Umfang und Qualität der Berichterstattung werde sich nichts ändern, zitiert die "FAZ" den deutschen AP-Chefredakteur Peter M. Gehrig. Alle 110 Redakteure werden übernommen. Im Verbund wollen ddp und DPAD der größten deutschen Agentur dpa Kunden abjagen und Marktanteile gewinnen.

Aus der deutschen AP wird DAPD

Die neuen Eigentümer der deutschen Tochter der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) benennen das Unternehmen um in Deutscher Auslands-Depeschendienst. Die Abkürzung soll laut "FAZ" - nicht 100%ig nachvollziehbar - DAPD lauten, das Kürzel hinter Meldungen APD. Die Eigentümer der Agentur ddp, Peter Löw und Martin Vorderwülbecke, haben den deutschen Ableger der US-Nachrichtenagentur in der vergangenen Woche für einen angeblich mittleren zweistelligen Mio-Betrag gekauft (kress.de vom 8. Dezember 2009). An Umfang und Qualität der Berichterstattung werde sich nichts ändern, zitiert die "FAZ" den deutschen AP-Chefredakteur Peter M. Gehrig. Alle 110 Redakteure werden übernommen. Im Verbund wollen ddp und DPAD der größten deutschen Agentur dpa Kunden abjagen und Marktanteile gewinnen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.