Oben in Osnabrück: Laurence Mehl löst Axel Gleie als Geschäftsführer des Verlags der "NOZ" ab.

 

"Neue Osnabrücker Zeitung": Mehl löst Gleie ab Comeback kurz vor Weihnachten: Laurence Mehl (Foto) wird zum 1. Januar 2010 Geschäftsführer des Medienhauses Neue OZ ("Neue Osnabrücker Zeitung"). Er löst Axel Gleie ab, der - wie bereits durchgesickert - nach sechs Jahren in Osnabrück das Haus verlässt und Chef des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags wird (kress.de vom 16. November 2009). Mehl war von 2006 bis Ende 2008 einer von zwei Geschäftsführern der Verlagsgruppe Handelsblatt, dann verließ er die VHB (kress.de vom 26, September 2008) und ward nicht mehr gesehen. Das Einleben in Osnabrück wird ihm nicht schwerfallen: Mehl, Jahrgang 1967, hat dort BWL studiert und seine Berufskarriere beim Softwareunternehmen ICS gestartet. Weitere berufliche Stationen waren der Verlag der "Neuen Westfälischen" in Bielefeld und die WAZ-Gruppe in Essen. Das Medienhaus Neue OZ wird er gemeinsam mit dem Geschäftsführer Christoph Niemöller führen.

"Neue Osnabrücker Zeitung": Mehl löst Gleie ab

Comeback kurz vor Weihnachten: Laurence Mehl (Foto) wird zum 1. Januar 2010 Geschäftsführer des Medienhauses Neue OZ ("Neue Osnabrücker Zeitung"). Er löst Axel Gleie ab, der - wie bereits durchgesickert - nach sechs Jahren in Osnabrück das Haus verlässt und Chef des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags wird (kress.de vom 16. November 2009). Mehl war von 2006 bis Ende 2008 einer von zwei Geschäftsführern der Verlagsgruppe Handelsblatt, dann verließ er die VHB (kress.de vom 26, September 2008) und ward nicht mehr gesehen. Das Einleben in Osnabrück wird ihm nicht schwerfallen: Mehl, Jahrgang 1967, hat dort BWL studiert und seine Berufskarriere beim Softwareunternehmen ICS gestartet. Weitere berufliche Stationen waren der Verlag der "Neuen Westfälischen" in Bielefeld und die WAZ-Gruppe in Essen. Das Medienhaus Neue OZ wird er gemeinsam mit dem Geschäftsführer Christoph Niemöller führen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.