Führungswechsel bei "Bild" Berlin: Krekel löst Witzmann ab

 

Führungswechsel in der Redaktionsleitung von "Bild" in der Hauptstadt: Miriam Krekel (Foto), 32, löst Karsten Witzmann an der Spitze der Berliner Regionalausgabe der Boulevardzeitung ab. Sie war bisher Ressortleiterin Nachrichten bei "Bild". Diese Aufgabe übernimmt Thomas Rosin, 43, zuletzt stellvertretender Redaktionsleiter "Bild" Berlin/Brandenburg.

Führungswechsel in der Redaktionsleitung von "Bild" in der Hauptstadt: Miriam Krekel (Foto), 32, löst Karsten Witzmann an der Spitze der Berliner Regionalausgabe der Boulevardzeitung ab. Sie war bisher Ressortleiterin Nachrichten bei "Bild". Diese Aufgabe übernimmt Thomas Rosin, 43, zuletzt stellvertretender Redaktionsleiter "Bild" Berlin/Brandenburg.

Witzmann, bei "Bild" auch Mitglied der Chefredaktion, wechselt unterdessen nicht nur den Arbeitgeber, sondern auch das Land: Er wird zum 1. Februar stellvertretender Chefredakteur des Schweizer Boulevardzeitung "Blick" (Ringier). Mit dem Schwizerdütsch wird er schon klarkommen: Witzmann ist mit einer Schweizerin verheiratet.

Nationalbewusste Schweizer müssen noch eine Kröte schlucken: Ringier hat einem weiteren deutschen Medienmenschen eine Führungsposition zugedacht. Am 11. Januar tritt Michael Voss, 40, als Mitglied der Geschäftsleitung Schweiz an. Er war zuletzt Verlagsleiter des "manager magazin", wo er dem Walten von Ove Saffe, dem Oberboss der Spiegel-Gruppe, weichen musste (kress.de vom 14. Januar 2009).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.