Ausbau zum Online-Vertical: Burdas "My Life" kooperiert mit MSN

11.01.2010
 

Burda dehnt seine Nachhaltigskeits-Marke "My Life" ins Internet aus: Unter "mylife.de" bündelt Burda ab sofort die Inhalte mehrerer externer Anbieter zu Gesundheits- und Umweltthemen. Das dadurch entstehende vertikale Netzwerk wird als Ressort bei MSN Deutschland (Microsoft) eingebunden. Mittelfristig soll "My Life" zum reichweitenstärksten Nachhaltigkeitsmedium werden. Bisher existiert die Marke als Zeitschrift.

Burda dehnt seine Nachhaltigskeits-Marke "My Life" ins Internet aus: Unter "mylife.de" bündelt Burda ab sofort die Inhalte mehrerer externer Anbieter zu Gesundheits- und Umweltthemen. Das dadurch entstehende vertikale Netzwerk wird als Ressort bei MSN Deutschland (Microsoft) eingebunden. Mittelfristig soll "My Life" zum reichweitenstärksten Nachhaltigkeitsmedium werden.

Bisher existiert die Marke als Zeitschrift. Burda hatte den ehemaligen "Fit for Fun"-Ableger im Frühjahr 2008 wieder an den Kiosk gebracht (kress.de vom 27. März 2008). Im dritten Quartal 2009 verkaufte Burda 140.787 Exemplare der Lohas-Zeitschrift (IVW III/2009), dazu liegt sie als Beihefter verschiedenen Burda-Titeln wie "Bunte", "Focus" und "Freizeit Revue" bei.

Die Inhalte auf "mylife.de" stammen bislang von den Angeboten "lohas.de", "atorio.de", "Focusgesundheit.de" und "fit1.de". Noch im ersten Quartal 2010 sollen mindestens drei weitere Partner dazu kommen. Ein bisschen Vertical-Erfahrung hat Burda bereits: Der Verlag ist auch an dem Frauen-Vertical "Glam" beteiligt.

Konkurrent im Lohas-Genre ist u.a. die Website "utopia.de", die seit Ende 2007 online ist. Am Kiosk buhlen z.B. "Biorama" und "La Vista" um die Lohas-Zielgruppe.

Zur Erinnerung: Der erste Angriff Burdas auf den Lohas-Markt ging daneben. Im Juli 2008 stellt der Verlag die Zeitschirft "Ivy" nach zwei regionalen Testausgaben wieder ein, auch die Website wurde getilgt (kress.de vom 25. Juli 2008).


Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.