Kuppel-Portale: "Parship"-Schwaner wechselt zu "ElitePartner"

12.01.2010
 

Jost Schwaner (Foto), 43, startet spätestens zum 1. Oktober als neuer CEO von EliteMedianet. Das Unternehmen betreibt die Seite "ElitePartner.de", die vor allem unter Akademikern kuppeln will. Schwaner wechselt vom Wettbewerber "Parship.de", wo er seit 2008 als COO wirkte. Dort wird ebenfalls umgebaut - Felix Brosius steigt zum neuen CMO auf. Demnächst soll noch einer neuer Chief Business Officer fürs Auslandsgeschäft anheuern. Beide Seiten wetteifern um die Marktführerschaft bei den Kuppel-Portalen.

Jost Schwaner, 43, startet spätestens zum 1. Oktober als neuer CEO von EliteMedianet. Das Unternehmen betreibt die Seite "ElitePartner.de", die vor allem unter Akademikern kuppeln will. Schwaner wechselt vom Wettbewerber "Parship.de", wo er seit 2008 als COO wirkte. Sein Vorgänger Arne Kahlke verlässt EliteMedianet laut Mitteilung "planmäßig auf eigenen Wunsch" zum 31. März 2010.

Schwaner war zuvor Marketingchef bei Kabel Deutschland und früher außerdem bei Bertelsmann beschäftigt. An der Spitze von EliteMedianet arbeitet Schwaner an der Seite von Georg Pagenstedt, der im Juni vergangenen Jahres als neuer COO angeheuert hat (kress.de vom 6. Mai 2009)

Bei "Parship" rückt Felix Brosius, 36, auf, der ab sofort als neuer Chief Marketing Officer amtiert. Er kümmert sich künftig um die Sparten Marketing, Produktentwicklung, Matchmaking sowie CRM, Marktforschung und Business Intelligence. Brosius arbeitete bisher im Rang des Director Marketing & Product Development. Ihm zur Seite steht absehbar noch ein Chief Business Officer, der sich der Dependancen von "Parship" im Ausland annimmt. Wer den Job macht - noch unklar.

Auf Schwaner warten ambitionierte Ziele: Seine Verpflichtung sei eine ideale Voraussetzung, um das Premium-Portal ElitePartner zum deutschen Marktführer auszubauen“, äußert sich Stefan Winners, CEO des Elite-Eigner TomorrowFocus AG und bekannt für seine Siegermentalität. Marktführer ist derzeit allerdings noch Parship - und CEO Peter F. Schmid will sich die Position keinesfalls streitig machen lassen: "Viele Nachahmerangebote drängen auf den Markt. Wir werden als Marktführer mit dem neuen Team und einer Produkt- und Marketingoffensive den Wettbewerb auf deutlicher Distanz halten", so Schmid.

EliteMedianet gehört seit September 2009 zur Burda-Tochter TomorrowFocus, Gründungsgeschäftsführer sind Sören Kress und der scheidende Arne Kahlke. Konkurrent Parship ist Teil der Verlagsgruppe Holtzbrinck.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.