"A&W" kürt Designer des Jahres: Ehrenpreis für Schwedinnen-Trio

 

Das Magazin "A&W Architektur & Wohnen" zeichnet am Rande der Kölner Möbelmesse seine "Designer des Jahres 2010" aus. Den Ehrenpreis bekommt das schwedische Design-Trio Front, bestehend aus Sofia Lagerkvist, Charlotte von der Lancken und Anna Lindgren. "A&W"-Chefredakteurin Barbara Friedrich lobte sie als "Königinnen der Illusion". Das Blatt aus dem Jahreszeiten Verlag vergibt die Auszeichnung seit 14 Jahren.

Das Magazin "A&W Architektur & Wohnen" zeichnet am Rande der Kölner Möbelmesse seine "Designer des Jahres 2010" aus. Den Ehrenpreis bekommt das schwedische Design-Trio Front, bestehend aus Sofia Lagerkvist, Charlotte von der Lancken und Anna Lindgren. "A&W"-Chefredakteurin Barbara Friedrich lobte sie als "Königinnen der Illusion". Das Blatt aus dem Jahreszeiten Verlag vergibt die Auszeichnung seit 14 Jahren an herausragende Design-Persönlichkeiten, darunter Achille Castiglioni, Philippe Starck oder Konstantin Grcic.

Die jungen Schwedinnen von Front arbeiten seit 2004 zusammen und haben sich seither sowohl mit visionären, irritierenden Entwürfen als auch mit Alltagsdesign für Ikea einen Namen gemacht. Sie lassen sich von Tieren beim Gestalten helfen, malen Möbel in die Luft, auf denen man hinterher Platz nehmen kann, und entwerfen Vasen wie aus dem Windkanal. "A&W" stellt ihre Arbeit in seiner Ausgabe 1/10 (EVT: 19. Januar) vor und zeigt ausgewählte Werke in einer Ausstellung bis zum 24. Januar in Köln.

Ein Nachwuchspreis geht an die in London lebende deutsche Jungdesignerin Julia Lohmann. Sie wurde von den Front-Frauen für den "Audi Mentorpreis by A&W" ausgesucht.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.