Der Umbau geht weiter: ProSiebenSat.1 streicht Sender-Chefredakteure

 

ProSiebenSat.1 organisiert bei der German Free TV Holding den Bereich Information weiter um und streicht dabei die Chefredakteure seiner einzelnen Sender (ProSieben, Sat.1, kabel eins): Für Tanja Deuerling (Sat.1), Florian Falkenstein (kabel eins), Carina Teutenberg (ProSieben) musste der Sender also neue Aufgaben finden. Falkenstein und Teutenberg arbeiten künftig Katja Hofem-Best zu, Senior Vice President Factual, Deuerling wechselt in die Konzernzentrale. 

ProSiebenSat.1 organisiert bei der German Free TV Holding den Bereich Information weiter um und streicht dabei die Chefredakteure seiner einzelnen Sender (ProSieben, Sat.1, kabel eins): Für Tanja Deuerling (Sat.1), Florian Falkenstein (kabel eins), Carina Teutenberg (ProSieben) musste der Sender also neue Aufgaben finden. Falkenstein und Teutenberg arbeiten künftig Katja Hofem-Best zu, Senior Vice President Factual, Deuerling wechselt in die Konzernzentrale.

Der Nachrichtensender N24, bisher Nachrichtenlieferant der gesamten Sendergruppe, ist von der Reorganisation explizit nicht betroffen. Dies teilte der TV-Konzern heute mit. Damit nimmt die Umorganisation bereits die Abspaltung des Nachrichtensenders vorweg (kress.de vom 12. Januar 2010).

Die Reorganisation deutete sich bereits mit der Berufung von Hofem-Best zum Senior Vice President Factual an, also zur senderübergreifenden Chefin von Entertainment und Factual und von Jobst Benthues, 40, zum Senior Vice President Entertainment. Der bereits zusammengelegte Bereich Fiction der TV-Gruppe untersteht , Senior Vice President Fiction. Ebenfalls schon bekannt ist der Abgang des Sat.1-Chefs Guido Bolten am 1. Februar 2010. Seine Aufgaben übernimmt bis auf weiteres Andreas Bartl, Vorstand der  (kress.de vom 13. Januar 2010). Auch dies lässt sich vor dem Hintergrund der Zentralisierungstendenzen interpretieren.

Tanja Deuerling, bisher Chefredakteurin von Sat.1, übernimmt als Head of Free TV Organisational Development der ProSiebenSat.1 Group künftig die "Verbesserung der Abläufe in den Programmbereichen sowie die Förderung von TV-Talenten in der europäischen Sendergruppe".

Falkenstein, 41, bislang kabel eins-Chefredakteur, steht künftig als Vice President der Abteilung Reportage & Factual Events vor und verantwortet damit die Formate "24 Stunden", "Spiegel TV", "K1 Reportage", "Achtung Kontrolle", "Mein Revier", "Mein neues Leben", "Challenge", "ProSieben Spezial BBC", den "Green Seven Day", die Oscar-Übertragung sowie alle Event-Dokumentationen. 

Das Thema Magazine wird von Teutenberg, 32, bislang ProSieben-Chefredakteurin, als Vice President verantwortet. In ihre Zuständigkeit fallen damit zukünftig alle Nachrichtenangebote der drei Sender sowie die Formate "Galileo", "Galileo Big Picture", "Mission Wissen Weltweit", "Planetopia", "Akte", "Abenteuer Leben", "Abenteuer Auto", "Kerner!", "K1 Magazin" und die Boulevard- und Infotainment-Angebote "red!", "taff", "Stars & Stories", "Sat.1 Magazin" und das "Sat.1 Frühstücksfernsehen". Die inhaltliche Verantwortung für die einzelnen Formate bleibt bei den Sendergeschäftsführern.

Den Bereich Dokutainment & Reality wird Hofem-Best zunächst kommissarisch selbst übernehmen und sich mit dem Team um Formate wie die "Superheimwerker", "Toto & Harry", "Der Wendler-Clan", "Rosins Restaurants", "Die strengsten Eltern der Welt" sowie die täglichen Doku-Soaps (u.a. "We are family") kümmern.

"In der neuen Struktur haben wir das fachliche Know-how der jeweiligen Experten auf ihrem Gebiet gebündelt und können den Sendergeschäftsführern somit den besten Programmsupport gewährleisten", so Katja Hofem-Best.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.