Bauer siegt in zweiter Instanz: OLG Schleswig entscheidet gegen Grossist Grade

28.01.2010
 
 

Die Bauer Media Group hat im Rechtsstreit mit norddeutschen Grosso-Unternehmen einen wichtigen Etappensieg erzielt: Das Oberlandesgericht Schleswig entschied im Berufungsverfahren zwischen der Bauer Vertriebs KG und dem Pressegrossisten Heinz-Ulrich Grade KG, Elmshorn, zugunsten des Verlagshauses. Das berichtet "dnv-online". Grade hatte gegen die Kündigung des Vertriebsauftrags durch Bauer zum 28. Februar 2009 geklagt. In erster Instanz war Bauer noch vor dem Landgericht Kiel unterlegen (kress.de vom 21. August 2009). 

Die Bauer Media Group hat im Rechtsstreit mit norddeutschen Grosso-Unternehmen einen wichtigen Etappensieg erzielt: Das Oberlandesgericht Schleswig entschied im Berufungsverfahren zwischen der Bauer Vertriebs KG und dem Pressegrossisten Heinz-Ulrich Grade KG, Elmshorn, zugunsten des Verlagshauses. Das berichtet "dnv-online".

Inhaber Alexander Grade wird wahrscheinlich in Revision gehen und vor den Bundesgerichtshof ziehen. Der Grossist hatte gegen die Kündigung des Vertriebsauftrags durch Bauer zum 28. Februar 2009 geklagt. In erster Instanz war Bauer noch vor dem Landgericht Kiel unterlegen (kress.de vom 21. August 2009).

Der Sieg Bauers im Berufungsverfahren hatte sich schon angedeutet, als die Richter zu Beginn der Woche ihre Rechtsauffassung vortrugen. In einem ähnlichen Fall sieht es ebenfalls nach einem Erfolg Bauers in zweiter Instanz aus: Das OLG Celle will am 11. Februar über einen Streit zwischen dem Verlagshaus und dem Grossisten Hinrich Mügge KG, Stade, entscheiden, und auch die Celler Richter neigen erklärtermaßen der Rechtsauffassung Bauers zu. Mügge hatte wie Grade gegen die Kündigung der Lieferverträge durch Bauer geklagt. In erster Instanz gab das Landgericht Hannover dem Grossisten noch Recht (kress.de vom 13. Mai 2009).

 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.