Kein Quotenduell zwischen Raab und Klitschko: ProSieben verschiebt "Wok WM 2010"

 

ProSieben zieht die "TV total Wok WM 2010" um einen Tag auf den 19. März 2010 vor. Der Grund: Zum ursprünglichen Termin wird der Boxweltmeisterschaftskampf zwischen Wladimir Klitschko und Edwin Chambers ausgetragen, den RTL überträgt. Christoph Körfer, Unternehmenssprecher von ProSieben: "Die World Wok Union und ProSieben möchten es den Zuschauern ersparen, sich zwischen den beiden wahrscheinlich härtesten Sportarten der Welt entscheiden zu müssen." 

ProSieben zieht die "TV total Wok WM 2010" um einen Tag auf den 19. März 2010 vor. Der Grund: Zum ursprünglichen Termin wird der Boxweltmeisterschaftskampf zwischen Wladimir Klitschko und Edwin Chambers ausgetragen, den RTL überträgt.

Christoph Körfer, Unternehmenssprecher von ProSieben: "Die World Wok Union und ProSieben möchten es den Zuschauern ersparen, sich zwischen den beiden wahrscheinlich härtesten Sportarten der Welt entscheiden zu müssen." Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre volle Gültigkeit auch für Freitag, den 19. März.

Bei der diesjährigen "Wok WM" treten unter anderem an: Stefan Raab, Georg Hackl, Joey Kelly, Christian Clerici, Timo Scheider, Christina Surer und Gina-Lisa Lohfink. ProSieben überträgt ab 20:15 Uhr live von der Rennschlitten- und Bobbahn Oberhof.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.