Jetzt offiziell: Chefredakteur Nölting verlässt manager-magazin.de

01.02.2010
 

Jetzt ist es offiziell: Andreas Nölting (Foto, 54), Chefredakteur von manager-magazin.de und Harvard Business Manager Online, verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung (kress.de vom 19. Januar 2010). Arne Stuhr, 35, stellvertretender Chefredakteur, und Karsten Stumm, 37, Chef vom Dienst, übernehmen wie bereits von kress.de berichtet die Redaktionsleitung von beiden Angeboten. Die Trennung von Nölting erfolge in gegenseitigem Einvernehmen, heißt es in einer Mitteilung.

Jetzt ist es offiziell: Andreas Nölting (Foto, 54), Chefredakteur von manager-magazin.de und Harvard Business Manager Online, verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung (kress.de vom 19. Januar 2010). Arne Stuhr, 35, stellvertretender Chefredakteur, und Karsten Stumm, 37, Chef vom Dienst, übernehmen wie bereits von kress.de berichtet die Redaktionsleitung von beiden Angeboten. Die Trennung von Nölting erfolge in gegenseitigem Einvernehmen, heißt es in einer Mitteilung.

Nach kress.de-Informationen hatte man Nölting bereits Anfang Januar mitgeteilt, dass man sich von ihm trennen will. Für die Mitarbeiter der Spiegelnet GmbH fing das neue Jahr ohnehin turbulent an: Spiegelnet-Geschäftsführer Fried von Bismarck überbrachte der Redaktion die Botschaft, dass die rund  20-köpfige Mannschaft erheblich verkleinert werden soll. 

Bereits im November 2009 hatte Fried von Bismarck bestätigt, dass Stellenstreichungen bei manager-magazin.de geplant sind (kress.de vom 12. November 2009). Bismarck verwies damals darauf, dass die Chefredaktion über eine neue Konzeption der Website berate, die die "veränderten Vermarktungs- und Erlösperspektiven berücksichtigen soll". Damit gingen zwangsläufig auch Stellenstreichungen einher. Ziel sei es aber, Kosten zu sparen "ohne die Substanz unserer journalistischen Produkte zu beeinträchtigen", so von Bismarck. Über die Höhe der Einsparungen sowie die Anzahl der betroffenen Mitarbeiter wollte er keine Angaben machen.

Andreas Nölting wirkte seit 2001 als Chefredakteur von manager-magazin.de. Er arbeitete seit 1988 beim "manager magazin", zunächst im Ressort Unternehmen, 1994 bis 1995 als Asienkorrespondent in Hongkong, von 1995 bis 2001 verantwortete er von Frankfurt aus die Themen Banken und Finanzpolitik.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.