Auf zu neuen Ufern: Xing-COO Blum macht Abgang

12.02.2010
 

Xing-COO Burkhard Blum verlässt das Hamburger Karriere-Portal zum Monatsende. Er scheide auf eigenen Wunsch aus, teilt Xing mit. Im Vorstand hatte er sich bisher um die Themen Recht, Mergers & Acquisitions, Unternehmens- und Marktentwicklung sowie Project Management gekümmert. Seine Arbeit müssen nun die restlichen vier Vorstandsmitglieder zusätzlich schultern - eine Nachbesetzung von Blums Vorstandsposten ist nicht geplant. Wo es Blum hinzieht - noch unklar.

Xing-COO Burkhard Blum verlässt das Hamburger Karriere-Portal zum Monatsende. Er scheide auf eigenen Wunsch aus, teilt Xing mit. Im Vorstand hatte er sich bisher um die Themen Recht, Mergers & Acquisitions, Unternehmens- und Marktentwicklung sowie Project Management gekümmert. Seine Arbeit müssen nun die restlichen vier Vorstandsmitglieder zusätzlich schultern - eine Nachbesetzung von Blums Vorstandsposten ist nicht geplant. Wo es Blum hinzieht - noch unklar.

"Die Xing AG hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Ich möchte mich daher neuen Aufgaben zuwenden", so Blum. Er war 2006 zu Xing gestoßen, zunächst als Leiter der Rechtsabteilung und ab 2007 als Vorstandsmitglied. 2006 war Blum in den Börsengang des Unternehmens, damals noch unter dem Namen OpenBC, eingebunden. Zuvor hatte Blum bei der Mobilcom AG gearbeitet.

Zu Blums Großtaten zählt Xing-Aufsichtsratschef Neil Sunderland u.a. "den Aufbau des B2B-Geschäfts sowie die Akquisition und Integration der drei ausländischen Tochtergesellschaften".

Xing hat heute nach eigenen Angaben rund 8 Mio registrierte Nutzer. Im Vorstand sitzen neben CEO Stefan Groß-Selbeck auch Michael Otto (CTO), Ingo Chu (CFO) und Helmut Becker (CCO). Eine Aktie kostet derzeit rund 28,58 Euro.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.