Bundesliga in 40 afrikanischen Ländern: DFL schließt TV-Vertrag mit SuperSport

17.02.2010
 

Bis zu vier Partien der Fußball-Bundesliga pro Spieltag sind ab sofort auf dem WM-Kontinent Afrika zu sehen. Die Vermarktungstochter der DFL, DFL Sports Enterprises, hat einen Deal mit dem afrikanischen Pay-TV-Sender SuperSport geschlossen. Damit laufen die Spiele von Bayern, Schalke und Co. in mehr als 40 Ländern des mittleren und südlichen Afrikas.

Bis zu vier Partien der Fußball-Bundesliga pro Spieltag sind ab sofort auf dem WM-Kontinent Afrika zu sehen. Die Vermarktungstochter der DFL, DFL Sports Enterprises, hat einen Deal mit dem afrikanischen Pay-TV-Sender SuperSport geschlossen. Damit laufen die Spiele von Bayern, Schalke und Co. in mehr als 40 Ländern des mittleren und südlichen Afrikas.

SuperSport zeigt auch die Previewshow "Goal! - The Bundesliga Magazine", hinzu sollen weitere Bundesliga-Specials kommen.

Wieviel Geld der DFL durch den Afrika-Vertrag zufließt - unklar.

Der deutsche Profifußball sei nun in allen FIFA-Ländern vertreten, so Robert Niemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL Sports Enterprises. Selbst in Afghanistan sei den deutschen Soldaten die Bundesliga über das Bundeswehr-TV zugänglich.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.