Leser-Kommentar der Woche: "Da kämpft Not gegen Elend"

01.03.2010
 

Die kress-Crew kürt den "Leser-Kommentar der Woche". Im neuen kress.de können Sie gleichzeitig kommentieren und sich den anderen Nutzern präsentieren - mit Bild und Link auf Ihr "köpfe"-Profil. Wir freuen uns auf Ihre Meinung! Diesmal haben wir den Kommentar von Reiner Zablocki zur Spitzel-Affäre um die "Bunte" ausgewählt.

Die kress-Crew kürt den "Leser-Kommentar der Woche". Im neuen kress.de können Sie gleichzeitig kommentieren und sich den anderen Nutzern präsentieren - mit Bild und Link auf Ihr "köpfe"-Profil. Wir freuen uns auf Ihre Meinung! Diesmal haben wir den Kommentar von Reiner Zablocki zur Spitzel-Affäre um die "Bunte" ausgewählt.

"Sehr geehrte Medien-Redaktion,

das scheint sich ja zu einer tollen Story zu entwickeln. "Bunte" vs. "Stern". Da kämpft Not gegen Elend und der Gewinner steht jetzt schon fest oder vielleicht doch nicht.

Die Burda Medien sollten Stille üben, speziell "Bunte" und der "Focus". Waren sie es nicht, die ihre wöchentlichen Auflagen seit vielen Jahren förmlich in den Himmel geschossen haben.

Hier noch einmal Bordexemplare erhöhen, dort Lesezirkel-Exemplare puschen und die sonstigen Exemplare aufblähen. Ja so lässt sich trefflich Geld aus den Taschen der Werbung treibenden Wirtschaft ziehen. Und wenn das nicht reicht, dann wird auch noch der Copy-Preis angehoben.

In München sollte man nicht mit den "IVW" Zahlen winken, denn die taugen nun wirklich nicht für Vergleiche.

Beim Stern sieht es zwar ähnlich aus, doch ich glaube schon, der Leser oder besser gesagt der Käufer bekommt auch wirkliche Information für sein Geld. Aktuelle Nachrichten, News, gut recherchierte Hintergründe und Lifestyle, alles in einem Magazin.

Ich bin zwar nicht unbedingt ein Freund dieser wöchentlichen Magazine, doch im Zweifel bin ich für den "stern". Der kommt mir einfach viel sympathischer daher, als die beiden Magazine aus München.

Wie dem auch sei, dieser öffentliche Streit bestärkt mich nur in meiner These, Druck im Namen vieler Leser und Käufer zu machen.

Beste Grüße
Reiner Zablocki, freier Journalist Werbung und Medien"

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.