Springers Musik-Titel in Berlin: Hucks ist Vize-Vermarktungs-Chef Print und Online

02.03.2010
 

Thomas Hucks (Foto), 30, übernimmt ab sofort die stellvertretende Leitung der Print- und Online-Vermarktung beim Axel Springer Mediahouse Berlin. Er soll vor allem Werbekunden für die Online-Auftritte von "Rolling Stone", "Musikexpress" und "Metal Hammer" ranschaffen. Hucks berichtet an Oliver Horn, 37, Group Head Sales.

Thomas Hucks (Foto), 30, übernimmt ab sofort die stellvertretende Leitung der Print- und Online-Vermarktung beim Axel Springer Mediahouse Berlin. Er soll sich vor allem Werbekunden für die Online-Auftritte von "Rolling Stone", "Musikexpress" und "Metal Hammer" ranschaffen.

Hucks ist seit 10 Jahren im Geschäft, zuvor arbeitete er für die Omnicom Media Group; zuletzt betreute er bei OMD Berlin den Kunden Sony Deutschland. Hucks berichtet an Oliver Horn, 37, Group Head Sales.

Außerdem kommt Thomas Neukum, 32, als neuer Anzeigenverkaufsleiter für Bild- und Tonträger bei "Rolling Stone" und "Musikexpress" an Bord. Neukum arbeitete zuvor im Berliner Büro der Musikzeitschrift "Visions" (Visions Verlag) in der Anzeigen- und Marketingabteilung. Zuvor war er für die Plattenfirmen V2 records und City Slang tätig.

Die gleiche Position bei "Metal Hammer" übernimmt Gernot Krebs, 29. Er kümmert sich zugleich auch ums Marketing der Zeitschrift. Krebs war vorher Produktmanager bei dem Indielabel Long Beach Records Europe.

Hintergrund: Springer hatte sein Münchner Büro (AS Mediahouse München) im vergangenen Jahr geschlossen und die Jugendtitel verkauft. Die Musiktitel zogen nach Berlin, Herausgeber ist der ehemalige "Vanity Fair"-Chef und "WamS"-Vize Ulf Poschardt (kress.de vom 14. Juli 2009). Die Chefredakteure der Titel wechselten ebenfalls.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.