Schock-TV in Frankreich: Gameshow-Kandidat wird mit Stromschlägen gefoltert

18.03.2010
 

In Frankreich sorgt die fiktive Game-Show "La Zone Extreme" für Aufregung. Dort wird ein Kandidat von seinen Gegenspielern mit Stromschlägen gefoltert, wenn er ihre Fragen gar nicht oder falsch beantwortet. Das ganze ist ein makabres Experiment: Echt sind nur die 80 Zuschauer und Mitspieler, die von dem französischen Filmemacher Christophe Nick ausgesucht wurden.

In Frankreich sorgt die fiktive Game-Show "La Zone Extreme" für Aufregung. Dort wird ein Kandidat von seinen Gegenspielern mit Stromschlägen gefoltert, wenn er ihre Fragen gar nicht oder falsch beantwortet. Das ganze ist ein makabres Experiment: Echt sind nur die 80 Zuschauer und Mitspieler, die von dem französischen Filmemacher Christophe Nick ausgesucht wurden. Das erschreckende Ergebnis ...

Das erschreckende Ergebnis, 81% der Mitspieler gehen bis an die Grenze – und kein einziger der Zuschauer schreitet ein. 

Regisseur Nick wollte damit kommentieren, wie leicht sich Menschen durch eine Autorität - in diesem Fall das Fernsehen - beinflussen lassen.

"Bild" zeigt bewegte Bilder der makabren TV-Folter.

Ihre Kommentare
Kopf

Matthias

22.03.2010
!

Sehr gut. Christophe Nick macht auf die aktuelle Situation in der Gesellschaft aufmerksam. Vor Jahren gab es das in Deutschland auch. Die Dokumentation ist von 1970 und nennt sich " Abraham - Ein Versuch".
http://www.bpb.de/publikationen/42ZYZH,0,0,Abraham_Ein_Versuch.html
Gleiches Szenario und gleiche Intention. Hat sich also in nunmehr 40 Jahren nichts getan! Schade. Look after eachother.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.