Neue Kunden, mehr Umsatz: Kolle Rebbe legt guten Jahresabschluss hin

 

Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe erwirtschaftete 2009 einen Rekordumsatz. Die Bruttoeinnahmen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 16,9% auf 17,77 Mio Euro (2008: 15,20 Mio Euro). Die betreuten Billings erhöhten sich entsprechend von 101,4 auf nunmehr 118,5 Mio Euro. Wesentlichen Anteil am Zuwachs hatte das Neugeschäft. So gewann die Agentur Etats von EnBW Energie Baden-Württemberg, Ritter Sport, Hochland, Nike Deutschland und Hansgrohe. 

Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe erwirtschaftete 2009 einen Rekordumsatz. Die Bruttoeinnahmen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 16,9% auf 17,77 Mio Euro (2008: 15,20 Mio Euro). Die betreuten Billings erhöhten sich entsprechend von 101,4 auf nunmehr 118,5 Mio Euro. Wesentlichen Anteil am Zuwachs hatte das Neugeschäft. So gewann die Agentur Etats von EnBW Energie Baden-Württemberg, Ritter Sport, Hochland, Nike Deutschland und Hansgrohe

Weitere große Mandate waren im vergangenen Jahr die Wahlkämpfe der CDU zur Europa- und Bundestagswahl, die erstmals von Kolle Rebbe begleitet wurden.

Die Bedeutung der nichtklassischen Kommunikationsdisziplinen stieg abermals auf nun ca. 50% des Agenturumsatzes. Für das laufende Jahr gibt sich die Agentur hoffnungsvoll und erwartet ein moderates Wachstum. Obwohl Kolle Rebbe in diesem Jahr bereits Etats von "stern", Base, Simyo und Velux gewonnen hat, bleibt Stephan Rebbe, Geschäftsführer Beratung, vorsichtig: "Der Kostendruck wird weiter zunehmen."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.