Axel Springer investiert in Fußball-Community: transfermarkt.de mit neuem Design und bald mit Ticker

29.03.2010
 

"transfermarkt.de" erscheint ab sofort in neuem Design. Die Fußball-Site, die mehrheitlich zu Axel Springer gehört, wirkt nun übersichtlicher. Die ohnehin schon umfangreichen Datenbanken wurden erweitert und neue Statistiken erstellt. Ab April will Geschäftsführer Matthias Seidel auch einen Live-Ticker anbieten. Dabei sollen "Experten" aus der großen "transfermarkt.de"-Community die Begegnungen kommentieren.

"transfermarkt.de" erscheint ab sofort in neuem Design. Die Fußball-Site, die mehrheitlich zu Axel Springer gehört, wirkt nun übersichtlicher. Die ohnehin schon umfangreichen Datenbanken wurden erweitert und neue Statistiken erstellt.

Ab April will Geschäftsführer Matthias Seidel auch einen Live-Ticker anbieten. Dabei sollen "Experten" aus der großen "transfermarkt.de"-Community die Begegnungen kommentieren. 

Axel Springer hatte im September 2008 die Mehrheit (51%) an "transfermarkt.de" übernommen (kress.de vom 23. September 2008). Gründer Seidel hält 49% der Anteile. 

Im September 2009 brachte Axel Springer "transfermarkt.de als Saisonheft an den Kiosk (kress.de vom 10. September 2009).

Zu den Highlights von transfermarkt.de zählen eine Gerüchteküche, auf der Fans unermüdlich über Spielerwechsel spekulieren, eine umfassende Spieler-Datenbank, Marktwertanalysen, die selbst bei  Spielervermittlern Beachtung finden, und gut besuchte Vereinsforen, die bis in die Oberliga reichen.

Im Februar kam das Angebot laut IVW auf rund 14 Mio Visits und rund 139 Mio Page Impressions - Wettbewerber Sport1 lag bei 26 Mio Visits und 181 Mio PIs, kicker online bei 32 Mio Visits und 211 Mio PIs. Die Zahl der Unique User liegt bei "transfermarkt.de" bei 0,88 Mio (AGOF internet facts 2009-IV). Vermarkter ist freexmedia, das auch die Sport-Site Spox.com betreut.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.