"Böse Nacht Geschichten": 13th Street bandelt mit Tele 5 an

 

Keine Berühungsängste: Ab 11. April öffnet Tele 5 ein kleines Programmfenster für die Pay-TV-Kollegen vom Sender 13th Street (NBC Universal). Jeweils sonntags in der Late-Primetime zeigt der Münchner Spielfilmsender, der das Kino liebt, 13  ausgewählte Episoden aus der Reihe "Böse Nacht Geschichten".

Keine Berühungsängste: Ab 11. April öffnet Tele 5 ein kleines Programmfenster für die Pay-TV-Kollegen vom Sender 13th Street (NBC Universal). Jeweils sonntags in der Late-Primetime zeigt der Münchner Spielfilmsender, der das Kino liebt, 13  ausgewählte Episoden aus der Reihe "Böse Nacht Geschichten".

In der 13th Street-Eigenproduktion lesen TV-Stars wie Veronica Ferres, Hannelore Elsner, Heike Makatsch und Yvonne Catterfeld Schauerstories vor - dramaturgisch unterstützt nur von flackerndem Kerzenlicht und Fackeln. "Ein Schauspieler, der eine Geschichte liest", schwärmt Tele 5-Geschäftsführer Kai Blasberg, "der macht das mit Herz, da wird jedes Wort lebendig." Erfreulich auch: "Die Geschichten sind so subtil böse, dass man keine davon verpassen sollte."

Eine erste Annäherung zwischen Pay- und Free-TV-Welt kam zuvor bereits zustande, als der NBC Universal-Sender Sci Fi im Umfeld des Serienstarts von "Stargate: Universe" auf Tele 5 geworben hatte.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.