Von "OK!" zur "Welt"-Gruppe: Kati Degenhardt sorgt für Berlin-Klatsch

 

Um die Hauptstadt-Society kümmert sich künftig Kati Degenhardt, 32 (Foto). Die bisherige Chefreporterin des People-Magazins "OK!" wechselt am 1. Mai zur "Welt"-Gruppe/"Berliner Morgenpost". Dort wird sie verantwortliche Redakteurin für Gesellschaft/Leute im Berlin-Ressort. Sie folgt auf die langjährige Kolumnistin Franziska von Mutius, die die Gruppe aus persönlichen Gründen verlässt.

Um die Hauptstadt-Society kümmert sich künftig Kati Degenhardt, 32 (Foto). Die bisherige Chefreporterin des People-Magazins "OK!" wechselt am 1. Mai zur "Welt"-Gruppe/"Berliner Morgenpost". Dort wird sie verantwortliche Redakteurin für Gesellschaft/Leute im Berlin-Ressort. Sie folgt auf die langjährige Kolumnistin Franziska von Mutius, die die Gruppe aus persönlichen Gründen verlässt.

In ihrer künftigen Funktion berichtet Degenhardt an Christine Richter und Rene Gribnitz, die seit Anfang April gemeinsam das Berlin-Ressort aller Gruppentitel leiten. Richter war zuvor stellvertretende Politikchefin der "Morgenpost". Reichlich Hauptstadt-Erfahrung hat Degenhardt bereits vor ihrer "OK!"-Zeit gesammelt: als Berlin-Korrespondentin von "Bunte" zwischen 2007 und 2009 sowie als Kolumnistin der "Welt am Sonntag" 2005/06.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.